Bebauungsplan kann aufgestellt werden

Wohnen am Pfarrweg - Neue Wohnungen für Freilassinger

  • schließen

Freilassing - Die Freilassinger Bürger dürfen sich freuen! Für das neue Wohngebiet am Pfarrweg kann nun der Bebauungsplan aufgestellt werden:

Die Stadt Freilassing schafft neuen Wohnraum für ihre Bürger. Das neue Wohngebiet am Pfarrweg befindet sich im Stadtteil Salzburghofen, östlich der Laufener Straße und westlich des städtischen Friedhofs. Die Grundstücke des Planungsgebiets befinden sich vollständig und ausschließlich im Eigentum der Stadt Freilassing. 

Wohnfläche statt Friedhofserweiterung

Die ursprünglich als Erweiterungsfläche des Friedhofs angedachte Fläche ist derzeit ungenutzt. Die Entwicklung als Wohngebiet ist nun möglich, da der Flächenbedarf für die Friedhofserweiterung geringer ist als ursprünglich eingeschätzt und veranschlagt.

Nachdem das kath. Pfarramt St. Rupert stellvertretend für die Pfarrpfründestiftung in einer Stellungnahme vom 4. Juli 2016 keine Einwände gegen eine Umnutzung der Fläche äußerte, wurde die Verwaltung am 26. September 2016 beauftragt ein städtebauliches Konzept erstellen zu lassen. 

Die mit der Erarbeitung des städtebaulichen Konzeptes beauftragte Planungsgruppe Strasser GmbH, legte daraufhin verschiedene Varianten für eine Bebauung vor. Am 20. März 2017 beschloss der Stadtrat eine der Varianten weiterzuverfolgen.. Diese sieht insgesamt 30 Wohneinheiten vor, die sich aus vier Einheiten in Einzelhäusern, sechs Einheiten in Doppelhäusern und 20 Einheiten in Reihenhäusern zusammensetzen.

Nun darf der Bebauungsplan aufgestellt werden. Nach aktueller Planung sollen die Doppel- und Reihenhäuser mindestens und maximal zweigeschossig gebaut werden dürfen. Bei den Einfamilienhäusern besteht auch die Möglichkeit ein- bis zweigeschossig zu bauen. 

Platz für Familien mit Kindern

Bei der Bauplanung soll vor allem der Bedarf an Wohnraum für Familien mit Kindern besonders berücksichtigt werden. "Mit dem neuen Wohngebiet wollen wir ein attraktives und gut durchgegrüntes Wohngebiet mit guter Anbindung schaffen. Insbesondere jüngere und einkommensschwächere Familien der örtlichen Bevölkerung sollen hier neuen Wohnraum erhalten", so die Verwaltung der Stadt Freilassing. 

Dazu gehören kleinteilige Parzellierungen mit Einzelvergaben der entstehenden Baugrundstücke, ein weitgehender Erhalt der randlichen Eingrünungen, der Bau eines Spielplatzes für Kinder mittleren Alters und die Schaffung von Grünstrukturen, sowie die Pflanzung von Bäumen innerhalb der privaten Freiflächen. Erschlossen werden soll das Gebiet über eine Ringstraße.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser