Freilassinger Stadteinfahrt ab Anfang August zweispurig

Freude bei Autofahrern: Strecke Salzburg - Freilassing bald ohne Baustelle

+

Freilassing - Die Baustelle an Freilassings größter Stadteinfahrt geht ihrem Ende entgegen. Ab 5. August ist die größte Stadteinfahrt dann wieder offen.

Die Arbeiten zum Abbau der Brückenbaustelle sind beendet, die Salzburger Baufirma ist abgezogen, die die neue Brücke im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Traunstein errichtet hat. Derzeit ist die Tiefbauabteilung der Stadt Freilassing für den weiteren Ausbau des Anschlussknotens und den Umbau des Lobmayr-Parkplatzes zuständig, der Auftrag wurde bereits an die Firma Velz aus Ainring vergeben. "Es ist geplant nach zirka drei Wochen Bauzeit die Salzburger Straße wieder über das neue Bauwerk zu führen und eine dreispurige Befahrbarkeit herzustellen", so ein Sprecher der Stadt im Bauausschuss.

Die Salzburger Straße wird dann von Salzburg kommend zweispurig bis zum Salzburger Platz geführt, die Einfahrt in das spätere Badylon von Freilassing kommend wird dann nicht mehr über eine Linksabbiegespur erfolgen sondern über eine neue Zufahrt am Lobmayr-Parkplatz vorbei.

Brücke an Unterführung zum Badylon von Freilassing

Ab Anfang August wird dann auch die derzeitige Umfahrungsrampe wieder entfernt, sowie der Ausbau des Aumühlweges bis zur Unterführung gestartet. Der für die Baustelleneinrichtung verkleinerte Lobmayr-Parkplatz steht weiter für Bewohner und Geschäftsbesucher des Lobmayrblocks zur Verfügung. Im weiteren Verlauf werden die beiden Bushaltestellen auf der Salzburger Straße ausgebaut und mit der Rampe für den behindertengerechten Zugang zum Parkplatz begonnen.

hud

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT