"Für uns ist Wasser selbstverständlich"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - Während sauberes Wasser für uns selbstverständlich ist, sterben jedes Jahr etwa 3,5 Millionen Menschen an den Folgen schlechter Wasserversorgung.

Lesen Sie auch:

Sahelzone: Nächste Dürre gefährdet Millionen Menschen

Jeder verbraucht 124 Liter Wasser am Tag

Eine Zahl, die Werner Bahar aus Freilassing aufgerüttelt hat. Er kam 2008 mit dem Kinderhilfswerk Stiftung Global Care in Kontakt und interessierte sich von Anfang an für ihr Brunnenprojekt. "Für uns ist Wasser selbstverständlich", erklärt Ernst Peter. "In Afrika stehen unzähligen Menschen nur zwei Liter verunreinigtes Wasser täglich zur Verfügung." Damit es wenigstens Trinkwasser ist, baut das Kinderhilfswerk Brunnen für die Dörfer. "Ein Brunnen kostet 10.000 Euro", so der Ainringer. "Mittlerweile übernimmt das Bundes­ministerium für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­arbeit und Entwicklung 7500 Euro, wenn eine Spende von 2500 Euro zusammen ist."

Der Unternehmer Werner Bahar hat im Jahr 2008 bereits einen Brunnen für Uganda gespendet. "Er ließ es sich dann auch nicht nehmen, nachzuschauen, ob es den Brunnen wirklich gibt", weiß Peter. Der Brunnen war da, aber das Elend, das Bahar dort sah, machte ihn demütig. Mit Begeisterung erzählte er zurück in der Heimat von dem Projekt. Zuerst steckte er seine Belegschaft und mit einem Zeitungsartikel noch weitere Spender an. "Insgesamt gibt es bereits sieben Freilassinger Brunnen in Uganda."

Sie freuen sich über das Wasser:

Freilassing hilft - 20 Brunnen für Afrika

Das ist Werner Bahar und Ernst Peter aber noch nicht genug. Vor etwa einem halben Jahr kam ihnen einen Idee: "Freilassing, die soziale Stadt, hat 16.000 Einwohner. Für die Versorgung mit sauberen Trinkwasser benötigt Afrika dafür 20 Brunnen. Die wollen wir mit Hilfe von Spendenaufrufen, verschiedenen Aktionen und einer Spendengala zusammenbekommen", erklärt Peter das ehrgeizige Ziel. "Eine Gemeinschaft von Bürgern stellt was auf die Füße", ist die Intention dabei.

Und tatsächlich ohne große Werbung gibt es schon ein eigenes Schmuckstück für Uganda zu kaufen. Der Erlös einer Weinverkostung soll auf das Spendenkonto fließen und ein Flug nach Uganda bei der Benefizgala versteigert oder verlost werden. Natürlich gibt es auch ein Spendenkonto: Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care, Hamburger Volksbank, Konto 0000 212105, BLZ 201 900 03, Kennwort: 1145-11 Freilassing hilft.

Bis zur großen Spendengala am 27. April soll schon einiges an Geld gesammelt werden. Unter anderem werden Spendenbüchsen für einen Bürgerbrunnen aufgestellt. Bei der Gala selbst gilt es dann, die 50.000 Euro für die 20 Brunnen für Afrika vollzumachen. Ein Glücklicher, eine Glückliche kann sich einen oder alle dann vor Ort anschauen.

Nähere Informationen unter www.freilassinghilft.de/

cz

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser