Am 4. September ist es so weit: 

Vollsperrung der B20 zwischen Freilassing Mitte und Süd

+
Verkehrsführung von Montag 4. bis 15. September

Freilassing/Ainring - Bereits seit Wochen stehen die Schilder entlang der B20 zwischen Ainring – Feldkirchen und Freilassing und informieren über die bevorstehende Vollsperrung der Bundesstraße. Am Montag ist es nun mit dem ersten Bauabschnitt so weit.

Zwischen den beiden Anschlussstellen Mitte und Süd geht außer den Bauarbeiten nichts mehr für die Verkehrsteilnehmer. Zwei Wochen wird der Verkehr durch die Stadt in den südlichen Teil von Freilassing geleitet. Sofern das Wetter mitspielt und die Bauarbeiten nach Plan laufen, wird die Straße Mitte September wieder unter Verkehr genommen und der zweite Bauabschnitt beginnt.

Bereits im vergangenen Jahr wurden auf einer Verkehrskonferenz der Euregio alle Baumaßnahmen des laufenden Jahres in der Grenzregion abgesprochen. Gerade die Erhaltungsarbeiten auf der B20 in Höhe von Freilassing mussten auf die Sanierungsarbeiten des Tunnels auf der Westautobahn Rücksicht nehmen, da sich der Ausweichverkehr auf die deutsche Seite verlagerte. 

Weitere Baumaßnahmen der vergangenen Monate mussten ebenfalls zügig durchgeführt werden, damit jetzt im September die B20 umfangreich saniert werden kann. Etwa 1,7 Mio. Euro wendet das Staatliche Bauamt Traunstein auf, um auf der Bundesstraße auf fast 5 Kilometer Länge den stark beschädigten Asphaltbelag durch eine neue Deck- und Tragschicht zu ersetzen. Nach Aussage der Behörde eine bedeutsame Investition in den Bestand der Bundesstraße und die Verkehrssicherheit der Autofahrer. Um der zunehmenden Belastung der Anlieger durch den Verkehrslärm Rechnung zu tragen, wird ein Lärm mindernder Asphaltbelag eingebaut. 

Die erforderlichen Bauarbeiten sollen in zwei Abschnitten innerhalb von vier Wochen durchgeführt werden. Zuerst ist der Bereich zwischen der Anschlussstelle Mitte (Verbindung zwischen Freilassing und Salzburg) und der Anschlussstelle Süd (B304 Richtung Traunstein) komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die Ludwig-Zeller-Straße und die Reichenhaller Straße in Freilassing nach Süden bzw. nach Norden geleitet. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte wenn möglich die Umleitungsstrecken meiden, da es hier vermutlich umfangreiche Behinderungen geben wird.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser