Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Senioren freuen sich über Sternsinger

Strahlende Gesichter bei der Sternsinger-Visite.
+
Strahlende Gesichter und ausgelassene Stimmung bei der Sternsinger-Visite.

Freilassing - Da freuten sich die Senioren der Tagespflege des Roten Kreuzes aber: Die Sternsinger besuchten sie und sorgten für fröhliche Abwechslung und schöne Minuten.

Die Sternsinger haben in Freilassing die Tagespflege des Roten Kreuzes besucht und die Senioren in frühere Zeiten zurückversetzt, als sie selbst als Heilige Drei Könige verkleidet unterwegs waren, um in den Nachkriegsjahren Geld für die eigene Familie oder wohltätige Zwecke zu sammeln.

Die Kinder sagten ein Gedicht zum Heilig-Drei-König-Tag auf, schrieben mit geweihter Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B an die Eingangstüre und brachten ihre Weihegaben in die Tagespflege. „Die Senioren waren von den Sternsingern sehr angetan; wir haben danach noch ausführlich über den alten Brauch der Heiligen Drei Könige gesprochen“, berichtet Pflegerin Renate Butzhammer.

Als Sternsinger bezeichnet man drei als Heilige Drei Könige gekleidete Menschen, die in der Zeit der zwölf Weihnachtstage vom 25. Dezember bis zum 6. Januar und teilweise auch darüber hinaus Geld für wohltätige Zwecke sammeln. Der Brauch ist ab dem 16. Jahrhundert nachweisbar.

Pressemitteilung BRK BGL

Kommentare