In Freilassing und Bad Reichenhall 

Was steckt hinter diesen Plakaten in der Region?

+
Diese Plakate hängen derzeit an einigen öffentlichen Orten in der Region. 
  • schließen

Freilassing/Bad Reichenhall - Vor 72 Jahren wurde Dresden bei den Luftangriffen der Briten und Amerikaner schwer beschädigt. Nun wurden in der Region Plakate zum Gedenken an die Bombardierung der Stadt aufgehängt. Was steckt dahinter? 

Einige User machten uns am Montag auf Plakate aufmerksam, welche in Freilassing und Bad Reichenhall vor allem an Bushaltestellen und öffentlichen Plätzen, aber auch vor der Realschule Freilassing aufgehängt wurden. 

In Freilassing und Bad Reichenhall wurden diese Plakate aufgehängt. 

"Vergesst uns nicht! - Dresden Gedenken 13. Februar 1945" - steht auf den Bannern, die offenbar in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Region publik gemacht wurden. Die Plakate nehmen Bezug auf die Bombardierung von Dresden am 13. Februar 1945. Bei Luftangriffen der Briten und Amerikaner fiel das Zentrum in Schutt und Asche.

Doch was hat es damit auf sich? 

Wie der Pressesprecher der Stadt Freilassing gegenüber BGLand24.de mitteilte, habe auch die Stadt erst am Montagmorgen von den Plakaten erfahren. "Es ist allgemein eine ungute Geschichte, hinzu kommt, dass das Plakatieren in der Stadt nur mit Anmeldung genehmigt ist." Die Stadt sowie die Polizei Freilassing gehen bei den Plakaten von einer Aktion der rechten Szene aus

Ein Sprecher der Polizei Freilassing erläuterte, dass es jedes Jahr zu solch Aktionen komme. Deutschlandweit wird auf die Zerstörung der Stadt Dresden im Zweiten Weltkrieg aufmerksam gemacht. 

Bereits 2014 tauchten in Freilassing, Ainring und Teisendorf rechte Transparente auf, ein möglicher Zusammenhang mit den aktuellen Plakaten müsse allerdings erst geprüft werden

Strafrechtliche Schritte dagegen können jedoch nicht unternommen werden, da es sich laut der Polizei beim Aufhängen der Plakate um keine Sachbeschädigung oder Ähnliches handelt. Der Hintergrund zu der Aktion in Freilassing, sind wie die Plakatierer, bislang noch unbekannt.

Bereits im Februar 2015 sorgte eine ähnliche Aktion für Aufsehen, als in Schiffchen, auf dem mit Kerzen der Schriftzug "Dresden '45" gebildet wurde die, Salzach hinunterschipperte.

Leserreporter: 

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

jg

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser