Zwei schwere Unfälle auf der Münchener Straße

+

Freilassing - Am Sonntag kam es auf der Münchener Straße zu gleich zwei schweren Unfällen innerhalb weniger Stunden: Ein Fußgänger und eine Radfahrerin wurden von Autos erfasst.

Am Sonntagabend, gegen 18.25 Uhr, wollte ein 90-jähriger Freilassinger von einem Kirchenbesuch nach Hause gehen. Hierbei musste er die Münchener Straße überqueren. Die Lichtzeichenanlage war nicht mehr in Betrieb. Bei starkem Regen und stürmischen Wind übersah der dunkel gekleidete Mann einen von rechts kommenden Pkw und lief unmittelbar vor diesem über die Straße. Laut Zeugenaussagen versuchte der Pkw-Lenker, ein 58-jähriger Mann aus Garmisch Partenkirchen, noch nach rechts auszuweichen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass er mit dem linken Außenspiegel seines SUV den Mann am Kopf berührte. Der Fußgänger stürzte zu Boden und blieb dort liegen. Mit schwersten Kopfverletzungen wurde er ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht.

Unfall: Fußgänger wird von Auto erfasst

Noch ein Unfall auf der Münchener Straße

Nur wenige Stunden zuvor, gegen 17.30 Uhr, wollte eine 14-jährige Fahrradfahrerin aus Ainring die Münchener Straße zwischen einem Supermarkt und einem Zoogeschäft überqueren. Dabei benutzte sie die dort befindliche Fußgängerfurt, fuhr aber ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, über die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 19-jährigen Freilassingerin, die auf der Münchener Straße stadteinwärts unterwegs war. Die Radfahrerin wurde von der Front des Pkw erfasst und stürzte nach dem Aufprall auf die Fahrbahn. An der Unfallstelle wurde sie von der Besatzung eines Rettungswagens und dem herbeigerufenen Notarzt versorgt. Sie wurde anschließend vom BRK in ein Salzburger Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 5.000 Euro.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser