Wochendbilanz des BRK

Mädchen durch Pferdetritt im Gesicht verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Viel Arbeit für Rotes Kreuz und Polizei: Es krachte dreimal, zwölf Alkoholleichen mussten versorgt werden und ein Mädchen wurde von einem Pferd im Gesicht verletzt.

Am Samstag krachte es gleich mehrmals im Bereich Freilassung: Rotes Kreuz und Polizei mussten zu drei Unfällen im Straßenverkehr ausrücken. Darüber hinaus waren Rotes Kreuz und Polizei von Freitag bis zum frühen Sonntagmorgen im Landkreis wegen insgesamt zwölf Bewusstlosen mit schwerer Alkoholvergiftung gefordert, darunter auch mehrere Jugendliche. Zusätzlich gab es ein durch einen Pferdetritt ins Gesicht verletztes Mädchen.

Gegen 13.25 Uhr fuhr ein 55-jähriger Mann aus Freilassing mit seinem Motorroller von Surheim kommend in Richtung Freilassing. In der Rechtskurve an der Surheimer Straße / Görlitzer Straße brach ihm das Hinterrad aus, woraufhin er stürzte und mehrere Meter über den Asphalt rutschte. Der Rollerfahrer wurde durch das BRK notärztlich erstversorgt und anschließend mit diversen Knochenbrüchen nach Salzburg ins Krankenhaus gebracht.

Knapp eine halbe Stunde später ereignete sich auf der Salzburger Straße in Freilassing ein Auffahrunfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Eine 50-jährige Salzburgerin übersah das Ende einer Fahrzeugschlange, die an der roten Ampel wartete, und fuhr mit ihrem Honda Civic auf den Citroen Picasso eines 64-jährigen Fahrzeuglenkers auf. Der 64-Jährige und seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz wurden durch den Anstoß leicht verletzt. Sie wurden vom Roten Kreuz ins Klinikum Traunstein gebracht. Die Honda-Fahrerin blieb unverletzt.

Dem nicht genug fuhren gegen 16.30 Uhr auf der Münchener Straße Höhe Kaufland gleich zwei Autos einem davor warteten Fahrzeug auf. Verkehrsbedingt musste der 38-jährige österreichische Vater mit seiner Familie halten. Dies tat auch der nachfolgende 30-jährige Salzburger ordnungsgemäß dahinter. Kein Glück hingegen hatte der Fahrer des dritten Fahrzeugs, ein 35-jähriger Freilassinger. Er bemerkte zu spät, dass die vorderen Fahrzeuge standen und fuhr nach kurzer Vollbremsung auf. Die vorderen Fahrzeuglenker, sowie die mitfahrenden Kinder des Verursachers klagten über leichte Kopfschmerzen und wurden zur Sicherheit zur Untersuchung ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Insgesamt entstand an allen Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Am Samstag kurz nach 10 Uhr wurde ein 13-jähriges Mädchen in der Teisendorfer Reithalle durch einen Pferdetritt im Gesicht verletzt. Notarzt und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes versorgten das Kind und lieferten es ins Salzburger Landeskrankenhaus ein.

Pressemitteilung BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser