2013: Platz für 42 Kinder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Monika Tausch überreicht Bürgermeister Josef Flatscher den Stein, der ihr mit dem Bau der Kinderkrippe vom Herzen fällt.

Freilassing - In der Grenzstadt wird eine dreigruppige Kinderkrippe mit 42 Plätzen gebaut. Jetzt erfolgte der Spatenstich.

Einen großen Stein hatte Monika Tausch, Tagesmutter und Lenkungsgruppen-Vorsitzende bei "gemeinsam.gestalten - Stadtentwicklung Freilassing" mitgebracht. Er ist ihr vom Herzen gefallen, weil in Freilassing eine dreigruppige Kinderkrippe mit 42 Plätzen gebaut wird. Kleinkinder von ein bis drei Jahren können hier ab dem nächsten Jahr betreut werden.

Bürgermeister Josef Flatscher nahm den schweren Stein gerne in Empfang, sind mit ihm doch die Hoffnungen auf gut abgestimmte Öffnungszeiten, Qualitätsentwicklung, Familiennähe, Dialog und Integration verbunden. Alles Bausteine für eine familiengerechte Entwicklung, die sich in den Kindergärten der Stadt Freilassing bereits bewähren.

„Der ganze Bau der Kinderkrippe“, so Bürgermeister Flatscher, „folgt der Maxime, kindgerecht, energetisch sinnvoll, wartungsarm und optisch ansprechend zu sein.“ Die hohen Ansprüche will man mit heimischen Firmen gemeinsam umsetzen.

Freilassing hat mit seinen jüngsten Bauprojekten im energetischen Bereich bereits Maßstäbe gesetzt und will sich selbst mit der Kinderkrippe übertreffen. Wie Architekt Bernhard Putzhammer erklärte, ist die historische Grundschule nach der Generalsanierung ein Niedrigenergiehaus geworden. Die generalsanierte Mittelschule ist ein Passivhaus. Die Kinderkrippe geht darüber hinaus und wird Energie produzieren.

Den Spatenstich für das zukunftsorientierte Haus unternahmen Bauherr, Planer und Bauausführende, tatkräfig unterstützt von einer Reihe potenzieller Nutzer/-innen der Kinderkrippe. Familien mit Kindern hatten sich gemeinsam mit Tagesmüttern und Repräsentanten der Stadt eingefunden, um beim Baubeginn dabei zu sein. Hohe Ansprüche an eine kindgerechte Gestaltung und Unterbringung werden hier erfüllt. Mit einem einstimmigen Beschluss hat der Stadtrat dafür gesorgt, dass neben dem Rathaus eine solche Einrichtung entstehen kann.

Pressemeldung Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser