Spiel und Spaß bei den Aktivtagen

+

Freilassing - Zu den Aktivtagen im Eichetpark kamen heuer rund 1000 Menschen aller Altersklassen zusammen. Sie erwartete ein buntes Programm nicht nur für Kinder.

So vielfältig in der Anzahl der Nationen und Generationen war es noch nie, stellten Evgenija Fink und Maria Zibert vom AQUARIUM-Aktivspieletreff in Freilassing fest. Fünf Tage lang wurde gemeinsam gespielt, gebastelt, gepritschelt und geratscht. Rund 1000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene genossen das bunte Programm. "Es ist toll zu sehen, dass unsere Investition in den Platz richtig war", freute sich Erster Bürgermeister Flatscher bei seinem Besuch. Seit über 10 Jahren gibt es die Aktivtage am Spieltplatz an der Oberen Feldstraße Ecke Richardstraussstraße. Nachdem der Platz 2007 mit Hilfe der Sozialen Stadt umgebaut wurde, entwickelt sich der Ort zu einem multikulturellen Begegnungort für Jung und Alt.

Die Aktivtage wurden auch heuer vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Freilassing mit Kooperationspartnern durchgeführt. Ob Amt für Kinder, Jugend und Familie oder djo (Deutsche Jugend in Europa), Verein Haus der Jugend e.V., Agape Gemeinde, Startklar Schätzel, Feuerwehr Freilassing oder der Schachclub Freilassing - alle sorgten gemeinsam für ein Programm, das den Kleinsten ebenso Spaß machte wie den Jugendlichen. Sport, Spiele, Basteln, Theater, Wasseraktionen und vieles mehr stand am Programm.

Die vielen Helfer/innen des AQUARIUM wurden heuer noch vom Bürgertreff im KONTAKT Team unterstützt, das im alten Bauwagen ein kleines "Cafe" eingerichtet hatte. Kuchenspenden von Privatleuten und der Bäckerei Messner, sorgten dafür, dass die Preise für Kaffee und Kuchen klein blieben. Stadtjugendpfleger und Quartiersmanager Michael Schweiger und Kollegin Susanne Coenen vom Mehrgenerationenhaus zeigen sich im gemeinsamen Fazit mit Evgenija Fink einig: „Wir sind sehr froh und dankbar über den Erfolg und das tolle Engagement der Mitarbeiter/innen“.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser