Großeinsatz wegen gelagerter Chemikalien

Kripo Traunstein ermittelt nach Brand in Fertigungsanlage

Fridolfing - In einer Industriefirma im Ortsteil Pietling ereignete sich ein Brand in einem Maschinengebäude.

Update, 15.35 Uhr: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Gegen sechs Uhr morgens bemerkte ein Mitarbeiter Flammen und Rauch im Bereich einer Fertigungsanlage. Er setzte daraufhin einen Notruf ab und verließ zusammen mit seinen Kollegen das Gebäude. Da in der Firma zahlreiche Chemikalien gelagert werden, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. 

Hierbei waren die Feuerwehren Pietling, Fridolfing, der Gefahrguttrupp der Feuerwehr Trostberg, die Kreisbrandinspektion Traunstein sowie die Werkfeuerwehr Gendorf mit ca. 85 Mann im Einsatz. Sechs Mitarbeiter und fünf Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden durch 20 Rettungskräfte des BRK und zwei Notärzte vorsorglich medizinisch untersucht. 

Verletzungen wurden nicht festgestellt. Eine Person kam zur Überwachung in ein umliegendes Krankenhaus. Hier besteht die Gefahr, dass der Mitarbeiter evtl. Gefahrenstoffe eingeatmet haben könnte. Nach Löschung des Brandes führte der Gefahrguttrupp der Feuerwehr Kontrollmessungen durch, welche negativ verliefen. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Zur Klärung der Brandursache übernahmen Brandfahnder der Kripo Traunstein die Ermittlungen. Nach bisherigen Erkenntnissen wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor. Das Gebäude konnte jedoch am Vormittag aufgrund der Kontrollmessungen nicht betreten werden. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

Update 8.30 Uhr: Keine Verletzten

Das Feuer in einer Firma in Pietling konnte von der Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht werden, dies teilte Anton Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage von chiemgau24.de mit. Laut Huber hat ein Mitarbeiter der Firma den Brand um 5.52 Uhr entdeckt und Feueralarm ausgelöst. Alle Personen konnten das Gebäude verlassen, verletzt wurde niemand.

Der Brand war offenbar von einer Maschine ausgegangen - Informationen zur Brandursache lägen derzeit allerdings noch nicht vor, so Huber weiter. Bei dem Brand entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Die Traunsteiner Kriminalpolizei ist eingeschaltet und ermittelt.

Erstmeldung 6.15 Uhr:

Seit kurz vor 6 Uhr sind Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei in Pietling im Einsatz. Grund ist ein gemeldeter Brand in einer Firma in der Hauptstraße, heißt es in einer Vorausinformation der Rosenheimer Polizeieinsatzzentrale.

Ob bei dem Brand Personen verletzt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch über das Ausmaß liegen momentan noch keine Informationen vor.

Weitere Informationen folgen!

mh/Einsatzzentrale Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser