Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der B20 im südlichen Gemeindegebiet von Fridolfing

Autofahrerin übersieht Lkw beim Abbiegen und wird verletzt - Rund 2200 Euro Schaden

Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
+
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.

Fridolfing - Am Mittwochmittag (14. Juli) kam es gegen 12 Uhr auf der B20 im südlichen Gemeindegebiet Fridolfing zu einem Unfall.

Update, 15. Juli - Pressemitteilung der Polizei

Am Mittwoch (14. Juli) ereignete sich kurz vor 12 Uhr an der Einmündung des Weilers Berg auf die B20 ein Verkehrsunfall, bei dem Unfall wurde die 85-jährige Verursacherin leicht verletzt.

Die Frau fuhr mit ihrem Kleinwagen von Berg kommend in Richtung Bundesstraße und wollte dort Richtung Laufen einbiegen. Vor dem Einbiegen hielt die Frau ihr Fahrzeug an. Zu dieser Zeit befuhr ein türkischer Fahrer mit seinem Sattelzug die Bundesstraße 20 in Richtung Süden. Die Frau übersah den Sattelzug und setzte ihre Fahrt fort, als der Sattelzug genau an ihr vorbeifuhr. Das Fahrzeug der Frau stieß mit der Front gegen den rechten Unterfahrschutz des Aufliegers. Durch den Anstoß erlitt die Frau leichte Verletzungen. Am Auto entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1500 Euro, am Auflieger entstand leichter Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro.

Die Unfallverursacherin wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht, aller Voraussicht ist die Dame zum Glück nur leicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Fridolfing war mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Kirchanschöring war mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften am Unfallort.

Erstmeldung:

Eine 85 Jahre alte Frau fuhr ersten Informationen von vor Ort bei Berg auf die B20 und wollte in Richtung Laufen fahren. Dabei soll sie einen Lkw übersehen haben, der von Tittmoning kam.

Bei dem Unfall soll die Frau leicht verletzt und vom BRK in ein Krankenhaus gebracht worden sein. Der Lkw hat nur Kratzer abbekommen. Nur das Auto war vorne und auf der Fahrerseite beschädigt. Zur Verkehrsabsicherung wurden die Feuerwehren Fridolfing und Kirchanschöring alarmiert.

Unfall auf B20 bei Berg im Gemeindegebiet Fridolfing

Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg.
Der Unfall ereignete sich auf Höhe Berg. © FDL/Lamminger

mda/FDL/Lamminger

Kommentare