Langwieriger Einsatz auf B20 bei Kaltenbrunn

Ladung macht sich selbständig - Lastwagen kollidiert mit sich selbst

+
Diesel läuft aus Lkw - B20 bei Kaltenbrunn

Fridolfing - Lange war die Feuerwehr beschäftigt, als sich die Ladung eines Lastwagens selbständig machte und der Anhänger mit der Zugmaschine kollidierte:

UPDATE, 11.37 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Montag ereignete sich auf der Zufahrt zur Bundesstraße 20 (Fahrtrichtung Tittmoning) ein alleinbeteiligter Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein 38-jähriger Rumäne führte einen rumänischen Sattelzug, welchen er vorschriftswidrig beladen hat. Die zehn Tonnen schwere Ladung wurde ihm zum Verhängnis, als er von Pietling kommend den Aufschleifer zur B20 befahren wollte. 

Beim Abbiegen schob sich der Auflieger nach vorne, während er den Sattelzug nach links einschlug. Es kam zu einer Kollision von Zugfahrzeug und Anhänger. Der Tank wurde dabei derart beschädigt, dass Diesel auslief. Dieser musste durch die Feuerwehren Pietling und Tittmoning (über 30 Mann) gebunden werden. 

Auch das Wasserwirtschaftsamt Traunstein war aufgrund des Kraftstoffes, welcher in den angrenzenden Grünstreifen lief, am Unfallort und veranlasste Ausbaggerungen. D er Schaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 8.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung der Feuerwehr Pietling:

Die erste Erkundung bestätigte die Alarmmeldung. Als Erstmaßnahme wurde der noch auslaufende Diesel aufgefangen und bereits verteilter Diesel mit Ölbinder gebunden. Weiter wurde ein dreifacher Brandschutz und eine Totalsperre der Straße aufgebaut. Zum Umpumpen des Diesels wurde die Feuerwehr Tittmoning mit dem Ölschadensanhänger angefordert. 

Einsatz der Pietlinger Feuerwehr bei Kaltenbrunn

Nach Absprache mit inzwischen eingetroffenen Mitarbeitern des Wasserwirtschaftsamts mussten größere Mengen Erdreich abgetragen werden, um einen größeren Umweltschaden zu verhindern. Die Feuerwehr Pietling unterstützte weiter die Polizei im Rahmen der Amtshilfe bei der Bergung des Lkw. Nach rund sechs Stunden war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr Pietling beendet

Pressemitteilung Feuerwehr Pietling

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser