Vor allem für die Fußballer gehen Träume in Erfüllung

Millionen-Investition ins Fridolfinger Niederaustadion

+
In einem Erweiterungsbau werden zwei zusätzliche Kabinen mit Duschen untergebracht, auch das Sportheim wird umgebaut. 
  • schließen

Fridolfing - Auf den Fußballplätzen, im Vereinsheim und den Umkleiden wird's eng: 13 aktive Fußballmannschaften hat der TSV Fridolfing - doch jetzt wird über eine Million Euro in die Anlage gesteckt.

Das Herzstück in den großen Pläne des TSV Fridolfing ist sicherlich der geplante Kunstrasenplatz nordöstlich der Tennisplätze. In nicht-öffentlicher Sitzung wurde der Zuschuss von über einer Million Euro vom Gemeinderat bereits beschlossen, am Donnerstag stellten die führenden Köpfe des TSV im Gemeinderat dann die Pläne nochmals vor. 

Was genau gemacht wird

Vorstand Michael Lapper präsentierte am Donnerstag im Gemeinderat die Pläne.

An das Sportheim kommt ein Erweiterungsbau für zwei zusätzliche Kabinen - je 32 Quadratmeter groß inklusive der Duschen. Die bisherigen drei Kabinen reichen nicht mehr aus. Außerdem wird das Sportheim erweitert, die Parkplätze fertig gestellt und die Zufahrt zu den Tennisplätzen neu gestaltet. 

Der Kunstrasenplatz kommt hinter die Tennisplätze.

Der Kunstrasenplatz wird schräg hinter den Tennisplätzen angelegt. Er soll die Naturrasenplätze entlasten und - dank der Flutlichtanlage - vor allem auch in der dunklen Jahreszeit genutzt werden. Der Platz soll umzäunt werden. Außerdem ist vorgesehen, den Kunstrasenplatz zu vermieten: Bei möglichen 40 Vermietungen á 250 Euro würden so 10.000 Euro zusammenkommen. Auch die Platzmiete, die der TSV bisher auf fremden Kunstrasenplätzen zahlen musste, entfällt natürlich. 

Die Kosten für all die Maßnahmen belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro. Den größten Teil übernimmt die Gemeinde, aber auch der BLSV schießt Geld hinzu. 

Mit einer großen Delegation rückten die Mitglieder vom TSV Fridolfing auf der Gemeinderatssitzung an. 

xe

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser