Mehrere User wandten sich an chiemgau24.de

Kein Wasser in Fridolfing und bei Tittmoning: Das steckt dahinter

Tittmoning/Fridolfing - In Teilen der Gemeinden Tittmoning und Fridolfing gibt es seit Donnerstagmorgen, 5. Dezember, Probleme mit der Trinkwasserversorgung. Deswegen meldeten sich mehrere Leser bei chiemgau24.de.

"In Kirchheim bei Tittmoning ist ein ganzer Ortsteil ohne Wasser und niemand weiß warum", echauffierte sich beispielsweise ein User gegenüber der Redaktion. Mittlerweile ist jedoch klar, was dahinter steckt: Ein großer Rohrbruch hat für eine Unterbrechung der Trinkwasserversorgung in Kay, Kirchheim, Pietling und Teilen von Fridolfing gesorgt. Dies teilte der zuständige Wasserzweckverband "Achengruppe" auf seiner Website mit.


Die Reparaturarbeiten hätten bereits begonnen. Bis mindestens 12 Uhr soll es am Donnerstag, 5. Dezember, allerdings noch zu Einschränkungen für die Kunden kommen, hieß es weiter. "Wir arbeiten für unsere Kunden, Tag und Nacht, bei jeder Witterung. Nur so sprudelt unser einwandfreies Trinkwasser wie gewohnt, sauber, klar und günstig aus dem Hahn - wir danken für ihr Verständnis", so die Achengruppe.

Leserreporter:

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. 


Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare