Freiwillige Feuerwehr

Neuer Notfallrucksack zur Ersten Hilfe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
V.l.n.r: Tobias Maier, Daniela Jäger, Dr. med. Ullrich Rehme, 1.Kdt Hans Schild, 2. Kdt Christoph Huber

Fridolfing - Die Feuerwehr durfte sich über einen neuen Rettungsrucksack freuen. Dieser ist besonders wichtig, damit die Feuerwehrler im Notfall schnell Erste Hilfe leisten können.

Bereits zur Fahrzeugsegnung im September 2014 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Pietling einen Gutschein für einen Rettungsrucksack, vom leitenden Notarzt in Fridolfing, Dr. Ullrich Rehme. Er bedankte sich damit für die gute Zusammenarbeit in Übungen und Einsätzen. Er betonte wie wichtig es ihm sei, dass im Ernstfall Rettungsdienst und Feuerwehr zusammenarbeiten können. Und dazu ist es auch wichtig, dass die Feuerwehr über die notwendige Ausrüstung verfügt um gezielt, schnelle und kompetente Hilfe, leisten zu können. Dabei wird bereits in der Ausbildung damit begonnen, dass die Zusammenarbeit geübt wird. Ebenso nimmt sich Dr. Rehme immer wieder die Zeit um Ausbildungsveranstaltungen für die Feuerwehr Pietling abzuhalten oder unterstützt diese bei der internen Weiterbildung. Anfang Januar, nachdem der Rucksack beschafft und mit allen nötigen Materialien bestückt wurde, konnte dieser von Dr. Rehme an den ersten Kommandanten Hans Schild übergeben werden.

„Für uns ist es sehr wichtig, dass unsere Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrler in der Ersten Hilfe bestens geschult und ausgerüstet sind. In der Vergangenheit hat sich schon mehrmals gezeigt wie schnell die Hilfe der Feuerwehr benötigt wird. Und wir können uns sehr glücklich schätzen mit Dr. Rehme einen so kompetenten und erfahrenen Notarzt sowohl in der Ausbildung als auch im Einsatz an unserer Seite zu haben“ betonte Schild bei der Übergabe. Die Feuerwehr Pietling möchte sich in diesem Fall auch entsprechend bedanken. Kommandant Hans Schild überreichte Dr. Rehme als Dank für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung einen Einsatzhelm der Feuerwehr Pietling. Ausgestattet mit einer Lampe und einem Visier ist damit auch Dr. Rehme im Einsatz bestens ausgestattet.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Pietling

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser