+++ Eilmeldung +++

Polizei vermutet rechten Hintergrund

Bombendrohung gegen Linke - Partei-Zentrale in Berlin geräumt

Bombendrohung gegen Linke - Partei-Zentrale in Berlin geräumt

Einsatz nahe Fridolfing

Radfahrer (40) prallt an B20 nahezu ungebremst in Auto - schwer verletzt

+
  • schließen

Fridolfing - Zu einem schweren Unfall ist es am Dienstagabend auf der B20 bei Niederau gekommen. Ein Radfahrer und ein Auto sind dabei kollidiert. Ein Rettungshubschrauber musste den Mann ins Krankenhaus fliegen.

Update, 21.30 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Bei einem Unfall am 11. Juni gegen 18.35 Uhr erlitt ein 40-jähriger Tittmoninger schwere Verletzungen. Mit seinem Rennrad fuhr er entlang der Bundesstraße 20 auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Niederau und Oberau. Zeitgleich fuhr eine 22-jährige Fridolfingerin mit ihrem Auto durch die Unterführung in Richtung Niederau.

An der Kreuzung der beiden Straßen hätte der Tittmoninger der Fridolfingerin die Vorfahrt gewähren müssen. Jedoch hat er diese zu spät wahrgenommen, sodass es zum Zusammenstoß kam.

Der Tittmoninger wurde mit schweren Verletzungen mittels eines Hubschraubers in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Fridolfingerin erlitt ein Schleudertrauma und einen Schock. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung

Am Abend des 11. Junis hat sich nahe Fridolfing ein schwerer Unfall zwischen einem Rennradfahrer und einem Auto ereignet. Eine Autofahrerin ist dabei mit ihrem Peugeot auf der Niederaustraße unterwegs gewesen und hat die Bundesstraße 20 in Richtung Niederau unterquert.

Kurz hinter der Unterführung ist nach ersten Erkenntnissen plötzlich der Rennradfahrer von rechts angefahren gekommen und ungebremst gegen das Auto geprallt. Der Radfahrer ist durch den Zusammenstoß wieder auf die Fahrbahn geschleudert worden. Das Auto ist erst nach rund 50 Metern in einer Wiese zum Stehen gekommen.

Unfall zwischen Radfahrer und Auto nahe Fridolfing/B20

Zwei Feuerwehrmänner, die sich zum Unfallzeitpunkt am nahe gelegenen Feuerwehrhaus befunden und den lauten Knall gehört haben, sind sogleich zur Unfallstelle geeilt und haben dort mit einer zufällig vorbeikommenden Radfahrerin erste Hilfe geleistet.

Der Rettungswagen und ein Notarzt des Bayerischen Roten Kreuzes aus Fridolfing sind ebenfalls rasch zur Stelle gewesen. Der Radfahrer ist letztendlich mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen worden.

Die Autofahrerin ist durch den Unfall leicht verletzt und vom BRK in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei Laufen hat den Unfall aufgenommen.

ksl; FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Fridolfing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT