Gaisberglauf durch Nebelsuppe

+

Salzburg - Rund 300 Atlethen haben am Sonntagvormittag Salzburgs Hausberg, den Gaisberg, zum zweiten Gaisberglauf an der Zistelalm gestürmt.

Um 11 Uhr starteten die Organisatoren den Gaisberglauf auf der Zistelalm in 1000 Meter Seehöhe über der Stadt Salzburg. Der Traumlauf und der Gipfellauf am Rundwanderweg konnten beginnen.

Die Variante Traumlauf hatte eine Gesamtlänge von 5,1 km und eine Höhe von ca. 195 m. Der Gipfellauf wurde ebenfalls über den Rundwanderweg begonnen und dann ging es ab auf den Gipfel. Die Länge betrug 6,7 km und eine Höhe von ca. 395 m. Der Berglauf, der in der Stadt Salzburg am Schmederplatz in Parsch um 11.30 Uhr gestartet wurde, hatte eine Lauflänge von 4,4 km und eine Höhendifferenz von ca. 825 Meter.

Zweiter Gaisberglauf auf der Zistelalm

Leider konnten die Läufer heuer die traumhafte Rundumsicht um den Salzburger Hausberg nicht genießen, da zäher Nebel, ab der Zistelalm aufwärts, den Gipfel einhüllte. Trotz dieses Umstandes war es eine tolle Veranstaltung und die die Athleten hatten Freude, auch mit Qualen, den Berg zu erklimmen.

Aktivnews

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser