Großbrand in letzter Sekunde verhindert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Surheim - Um Mitternacht bemerkten Camper, die zu Gast auf dem Paulbauernhof in Gausburg bei Surheim waren, dass aus dem Stallgebäude Flammen schlagen.

Umgehend informierten sie den Besitzer des Hofes und setzten einen Notruf ab. Darauf hin löste die Leitstelle Großalarm für die umliegenden Feuerwehren, sowie des Rettungsdienstes aus.

Der Landwirt und sein Sohn begannen, die offenen Flammen mit Gartenschlauch und Feuerlöscher zu bekämpfen. Sie konnten das Feuer so weit eindämmen, dass es sich nicht mehr weiter ausbreiten konnte.

Surheim: Brand verhindert

Die Feuerwehren aus Surheim und Saaldorf hatten den Brand rasch gelöscht. Das Feuer hatte allerdings schon das offene Strohlager erreicht - es fing nicht an zu brennen. Wäre der Brand nur wenige Minuten später entdeckt worden, hätte sich das Feuer auf das komplette Stallgebäude samt Rinderstallungen ausgebreitet.

Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Laufen, Freilassing und Weildorf mussten nicht mehr eingreifen. Laut Polizei ging der Brand von einer Müll- bzw. Papiertonne im Stallgebäude aus. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden dürfte – in Anbetracht des glimpflichen Ausgangs - mit einigen Hundert Euro doch gering ausfallen.

Aktivnews

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser