Die Annahütte gab nicht nur einen aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stimmungsvolles Zeitreisefest der Annahütte Hammerau.

Hammerau - Das Zeitreisefest der Annahütte Hammerau im Rahmen des 475. Firmenjubiläums avancierte zum großen Erfolg. Essen und Getränke waren frei. *NEUE FOTOS*

Freiwillige Spenden kommen dem Irmengard-Hof am Chiemsee zugute, der sich für krebs- und chronisch-kranke Kinder (Nachsorgehaus) einsetzt.

Fotos vom Zeitreisefest der Annahütte:

Zeitreisefest der Annahütte

Geboten war: Pferdekutschfahrten, Jubiläumsluftballons, Hüpfburg, mittelalterlicher Markttrubel mit historischem Handwerkermarkt, mehrere Schmieden, eine Buchdruckerei anno dazumal mit Handpresse, Drechslerei, Sterndeuter, Astrologie, Münzprägen, Fassmacher, handgeschmiedeter Schmuck, Waffenschmiede, Tafelrunde, Scherenschleifer, Bronzeguss, Pfeilschießen, Varietekünstler, Artisten, Gaukler, Fahnenschwinger - alle in Gewändern der damaligen Zeit -, Mettaverne (viele unterschiedliche kulinarische Getränke), Holzbackofen mit frisch gebackenen Fladen, Ochsenbraterei (alles frei).

Die Darbietungen mit teilweisem Einbezug des Publikums waren originell und heiter. Das Werksmuseum öffnete. Geschätzt kamen rund 5.000 Besucher. Im großen Festzelt herrschte Hochbetrieb, Essen und Getränke kosteten auch hier nichts, unter aufmerksamem Service.

Max Aicher, Freilassinger Großunternehmer, erwarb das Werk 1975 und baute es kontinuierlich aus. Die Annahütte ist eines der ältesten Stahlwerke der Welt sowie Marktführer in den Nischen-Bereichen Stab- und Gewindestahl. Stahl produziert wird allerdings schon lange nicht mehr in Hammerau, sondern "nur" noch verarbeitet.

schl/bit

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser