Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hilflosen Nachbarn gerettet

Ponlach/Tittmoning - Weil er seinen Nachbarn seit Tagen nicht mehr gesehen hatte, verständigte ein Mann die Feuerwehr. Zum Glück, wie sich herausstellte:

Am Sonntag, 22.Januar, gegen 17:30 Uhr wurde die Feuerwehr Tittmoning zu einer Wohnungsöffnung ins Ponlach gerufen. Der besorgte Anrufer berichtete, dass er seinen Nachbar seit zwei Tagen nicht gesehen habe und auch keine Spuren vom Haus wegführten. Zudem hätte der Nachbar seine Lebensgefährtin im Krankenhaus besuchen sollen, sei aber nicht gekommen.

Beim Erkunden um das Haus konnte der Wohnungsinhaber am Boden liegend durch ein Fenster gesehen werden. Die Wohnung wurde unmittelbar geöffnet und der Bewohner dem Rettungsdienst übergeben. Es stellte sich heraus dass der Mann gestürzt war und bereits länger am Boden lag. Nach der ärztlichen Versorgung wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Die Wohnung wurde ordnungsgemäß verschlossen und an die Polizei übergeben.

Pressemitteilung Feuerwehr Tittmoning

Kommentare