Endgültige Absage des Musikfestes 2021 in Kirchanschöring

Blaskapelle Kirchanschöring feiert ihr 100-jähriges Bestehen nicht mehr

Endgültig der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist nun das große Musikfest, das heuer in Kirchanschöring hätte stattfinden sollen. Der Veranstalter hat es ersatzlos gestrichen.

Kirchanschöring - Veranstalter ist die Blaskapelle Kirchanschöring. Sie gab ihre Entscheidung jetzt bekannt und ließ mitteilen, dass sie dieses musikalische Jubiläumsfest, das sie heuer im August anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens im großen Rahmen nachträglich feiern wollte, abgesagt hat. Sie bedauert diesen Schritt, „weil größere Menschenansammlungen wohl auch im Sommer noch nicht möglich sein werden“.

„Wir gehen davon aus, dass das Pandemiegeschehen auch noch während der Sommermonate gewisse Einschränkungen mit sich bringen wird und bestimmte Kontaktbeschränkungen auch dann noch gelten.“ In Corona-Zeiten wäre die Ansteckungsgefahr auf dem Fest mit einem oft bis auf den letzten Platz besetzten Bierzelt doch zu groß. „Es ist schon eine bittere Pille, einfach alles absagen zu müssen.“

Ein Grundkonzept für ein Corona-konformes Fest mit wenigen Besuchern hätte man zwar auch aufstellen können, dann wären aber viele Plätze im Bierzelt leer geblieben, was nicht nur die Stimmung getrübt hätte, sondern auch mit großen Einnahmeverlusten verbunden wäre. „Das Fest war aber so konzipiert, dass wir die Kosten zu einem sehr großen Teil aus dem laufenden Betrieb des Bierzelts hätten bestreiten können. Weil das Fest auch vom Wetter beeinflusst wird, wollten wir die Blaskonzerte und die anderen Musik-Veranstaltungen vorwiegend im Zelt anbieten“, sagte 1. Vereins- Vorstand und Festleiter Rupert Roider. „Aber die Gesundheit der Bürger hat natürlich oberste Priorität.“

Die Blaskapelle Kirchanschöring habe sich so lange wie möglich die Option offengehalten, das Fest, das eigentlich schon im letzten Sommer anlässlich des tatsächlichen 100-jährigen Bestehens der Kapelle hätte stattfinden sollen, doch noch über die Bühne zu bringen. „Wir hatten es um ein Jahr, auf heuer im August verschoben, in der Hoffnung, dass sich die Pandemie-Lage bis dahin deutlich verbessert.“ Wie es zurzeit aussehe, erfülle sich diese Hoffnung wohl nicht, und kurzfristig, mit nur wenigen Tagen an Vorlaufzeit, könne man diese doch relativ große Veranstaltung mit ihren langwierigen Planungen nicht stemmen.

Wie mehrfach berichtet, sollte dieses Jubiläumsfest von Mittwoch, den 18. bis Sonntag, den 22. August 2021 über die Bühne gehen. Im Wesentlichen wäre das für 2020 geplante Festprogramm wie angekündigt bestehen geblieben. „Die vielen Freunden der Blasmusik, die sich dieses Datum schon notiert und sich entsprechende Eintritts-Karten für diverse Veranstaltungen gekauft haben, können ihre Karten natürlich jederzeit zurückgeben“, betont Roider. „Wir erstatten die Eintrittspreise natürlich in voller Höhe.“

Die Karten können an Rupert Roider Fronholzen 10, 83417 Kirchanschöring, mit Angabe der Bankverbindung per Post geschickt werden. Auskünfte dazu erteilt die Blaskapelle Kirchanschöring auch unter vorverkauf@blaskapelle-kirchanschoering.de.

Roider bedauert, das Jubiläumsfest absagen zu müssen, bei dem unter anderem auch Blasmusik-Legende „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original“ aufgetreten wäre. „Glücklicherweise hatte Ernst Hutter Verständnis für die Situation, sodass wir ihm noch absagen konnten.“

Abschließend sprach Roider im Namen der gesamten Blaskapelle allen Sponsoren einen besonderen Dank aus. „Sie werden von der Blaskapelle Kirchanschöring persönlich benachrichtigt.“

caruso

Rubriklistenbild: © pixabay/congerdesign

Kommentare