Beschluss des Gemeinderats Kirchanschöring

Neue Traumkulisse für das „Ja-Wort“ in Güßhübel

Neue Traumkulisse für das „Ja-Wort“ in Güßhübel
+
 Die Kapelle in Güßhübel.

Standesamtliche Trauungen dürfen ausschließlich in einem dafür bestimmten Ort vorgenommen werden. In Kirchanschöring kann dies ab sofort nicht nur im Rathaus geschehen, sondern auch in Güßhübel, Gemeinde Kirchanschöring.

Kirchanschöring - Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, Güßhübel sowie den Kultur- und Ausstellungsraum im Anwesen Güßhübel 2 als Eheschließungsort zu widmen.

Güßhübel mit seiner herrlichen Lage, der Kapelle auf der freien Wiese und dem Panoramablick bis zur Alpenkette ist ein beliebter Ort für Eheschließungen. Wann immer das Wetter es erlaubt, findet die Eheschließung und deren Beurkundung dort im Freien statt.

Sofern aber die Witterung nicht mitspielt und eine ordnungsgemäße und würdige Abwicklung deshalb nicht möglich ist, steht der Kultur- und Ausstellungsraum im Anwesen Güßhübel 2 als ergänzender Ausweichraum zur Verfügung. Die Entscheidung, welcher Ort in einer Gemeinde außerhalb des Standesamtes zur Vornahme von Eheschließungen bestimmt wird, stellt eine Widmung im Sinne eines personenstandsrechtlichen Organisationsaktes dar. Durch diese Widmung wird der darin bezeichnete Ort ausdrücklich als Eheschließungsort zugelassen.

Mit dem jetzt vom Gemeinderat gefassten Beschluss steht in der Gemeinde Kirchanschöring dem Ja-Wort in einer Traumkulisse nichts mehr entgegen.

kon

Kommentare