Schwerer Unfall bei Kirchanschöring

Beim Wenden Rollerfahrer (17) übersehen - Hubschrauber im Einsatz

Kirchanschöring - Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilt, ereignete sich bereits am Donnerstagmorgen ein schwerer Unfall bei Kirchanschöring.

Am Donnerstag, den 19.10.2017 ereignete sich gegen 6.40 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einer Pkw-Fahrerin und einem Kradfahrer. 

Die 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Kirchanschöring befuhr mit ihrem Fahrzeug die TS 25 in Richtung Lampoding. Auf Höhe Thal hielt sie an der dortige Bushaltestelle, um ihrer Tochter aussteigen zu lassen. Anschließend bog sie wieder auf die Straße ein und wollte in der gegenüberliegenden Hofeinfahrt wenden. Hierbei übersah sie einen, von Kirchanschöring kommenden, 17-jährigen Kradfahrer mit seinem Leichtkraftrad. Dieser versuchte noch nach rechts auszuweichen, kollidierte jedoch mit der linken Seite des Pkw der 38-jährigen. 

Der 17-jährige Kirchanschöringer hatte Glück im Unglück. Er wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. Er erlitt eine Fraktur am rechten Armgelenk und eine Gehirnerschütterung. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. 

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Lampoding und Kirchanschöring waren mit insgesamt ca. 50 Leuten vor Ort. Sie sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um die Verkehrsregelung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Kirchanschöring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser