Nach Hochzeit vor Gericht

Laufen - Seine eigene Hochzeit könnte einem Mann aus Anger richtig viel Ärger einbringen. Er steht wegen Betrugs vor dem Amtsgericht Laufen.

Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann die Rechnung für ein Buffet nach wie vor nicht bezahlt haben. Es handelt sich dabei um knapp 1.100 Euro. Das Buffet habe er bei der mittlerweile verstorbenen Pächterin eines Lokals in Piding bestellt, so die Anklage. Dort fand auch die Hochzeit statt.

Um Betrug handelt es sich in diesem Fall, weil der Mann bereits bei der Bestellung gewusst haben soll, dass er mittellos ist und die Rechnung nicht bezahlen kann.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser