17-Jährige in Baugrube gefangen

Laufen - Ein Mädchen ist am späten Dienstagabend in eine Baugrube gefallen. Durch den Regen sammelte sich die Grube mit Wasser, die 17-Jährige war für längere Zeit darin gefangen.

Am späten Dienstagabend gegen 22.50 Uhr ist in der Dr.-Einhauser-Straße in Laufen ein 17-jähriges Mädchen in eine rund drei Meter tiefe Baugrube gerutscht. Ein Passant wurde auf die unterkühlte junge Frau aufmerksam, die nach eigenen Angaben bereits eine dreiviertel Stunde in der Grube lag, wo sich durch den Regen bereits das Wasser gesammelt hatte.

Der Passant leistete Erste Hilfe und setzte bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die daraufhin die Freiwillige Feuerwehr Laufen und das Freilassinger Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt zum Unfallort schickte. Das unterkühlte aber ansonsten nur leicht verletzte Mädchen wurde mit Schleifkorbtrage, Rettungsbrett und Drehleiter aus der Grube gerettet, notärztlich versorgt und zur weiteren Untersuchung in die Kinderklinik des Salzburger Landeskrankenhauses gebracht.

Pressemitteilung BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser