Lkw-Unfall

Zu schnell dran: Lkw rast in Kuhweide

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Sechs Tonnen Pakete wollte er nach Salzburg bringen, deswegen gab ein Lkw-Fahrer Gas. Leider zu viel: Er raste dank der überhöhten Geschwindigkeit in eine Kuhweide!

In der Nacht auf Donnerstag war die Polizei Laufen im Einsatz, da ein Lkw-Fahrer bei Musbach nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Er war mit seinem Sattelzug viel zu schnell dran und fuhr gegen 2 Uhr ungebremst auf eine angrenzende Kuhweide. Die aufgezeichneten Fahrerdaten des 54-jährigen Lenkers aus Bad Kissingen wurden ausgewertet. Dabei wurden weitere massive Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Statt den erlaubten 60 km/h war der Fahrer mehrmals mit fast 90 km/h deutlich zu schnell.

Ihn erwartet nun eine Anzeige mit einem erheblichen Bußgeld und zwei Punkten im Fahreignungsregister. Der Sattelzug musste durch einen Bergedienst auf spektakuläre Weise aus der Weide geborgen werden. Anschließend setzte der Fahrer seine Fahrt mit 6 Tonnen Paketwaren in Richtung Salzburg fort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser