Laufen: Umfahrungspläne im Internet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sieht der Vorentwurf aus.

Laufen - Das Staatliche Bauamt Traunstein hat seinen Vorentwurf für die Ortsumgehung Laufen im Internet veröffentlicht.

Hier kann jeder Interessierte die Pläne von Amtsleiter Sebald König und seinem Team einsehen. Sie wurden am Dienstagabend der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dieser Vorentwurf soll jetzt in den Genehmigungslauf gebracht werden, dass ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden kann. Die Bürger sind nur teilweise von den Plänen begeistert. König sprach gegenüber BGLand24 von Reaktionen von Zustimmung bis Ärger. Auch Bayernwelle Südost meldete, dass betroffene Bürger (vor allem Landwirte) bei der Informationsveranstaltung deutliche Bedenken geäußert hätten. Sie würden gegen den Verlust ihrer Flächen kämpfen. "Ich bin aber optimistisch, dass die Einigung beim Grunderwerb im gegenseitigem Einvernehmen erfolgt", betonte König im BGLand24-Interview.

Seit 1958 wird in Laufen überlegt, eine Umgehungsstraße zu bauen. 2003 wurde sie in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes aufgenommen. Seit Juli 2004 wird an möglichen Varianten für eine Ortsumgehung geplant. In einem Linienfindungsverfahren sprach sich der Stadtrat im September 2008 für die Variante vier aus. Diese führt am weitesten um Laufen herum. Nach Niederheining zweigt die Straße ab und verläuft westlich der Stadt, unterhalb von Oberheining und Moosham. Vor Letten trifft die Umgehung dann wieder auf die bestehende B20. Insgesamt soll die Umgehungsstraße 4,86 Kilometer lang und am tiefsten Punkt um 1,20 Meter abgesenkt werden.

Das Staatliche Bauamt hat die ursprünglichen Pläne noch einmal überarbeitet. Jetzt sind der Laufener Stadtrat, die Naturschutzbehörden und das Wasserwirtschaftsamt gefragt. Sie können eine Stellungnahme zu den Plänen abgeben. Außerdem wird der Baugrund untersucht und eine Kostenberechnung aufgestellt.

cz

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser