"Gelungener Übungstag mit Wiederbelebung"

Eiseinbruch bei Laufen: Wasserwacht übt den Ernstfall

+
Das Team der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Freilassing Ainring bei der Übung

Laufen - Die BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Freilassing Ainring war mit Wasserrettern und Tauchern auf dem Eis des Abtsdorfer Sees unterwegs und hat verschiedene Methoden zur Rettung von Menschen aus zugefrorenen Gewässern getestet.

Das aktuell anhaltenden Minusgrade der vergangenen Wochen mit einer stellenweise sehr brüchigen Eisdecke auf den heimischen Gewässern sind ideal für die Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht, um die Rettung eines im Eis eingebrochenen Menschen realitätsnah zu üben.

„Für einige unserer Jung-Wasserretter war es der erste Kontakt mit der bis zu sieben Zentimeter dicken Eisschicht auf dem Abtsee, auf der sie viele Erfahrungen für den Ernstfall sammeln konnten. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz, wenn auch die niedrigen Temperaturen selbst mit der professionellen Ausrüstung der Wasserretter immer erhöhte Wachsamkeit voraussetzen“, berichtet Ortsgruppenvorsitzender Peter Graf.

Bei verschieden Schwimm- und Rettungsübungen mit und ohne Eisrettungsschlitten konnten die Einsatzkräfte viele realistische Szenarien durchspielen und sich wieder an die eisige Umgebung gewöhnen. „Ein gelungener Übungstag, sowohl für die jungen Wasserretter, als auch für unsere erfahrenen Einsatzkräfte“, freut sich Graf, der aber auch leichtsinnige Abenteurer warnt: „Wasserrettungsdienste besitzen neben ihren Neoprenanzügen weitere Ausrüstungsgegenstände, die vor Kälte und Erfrierungen schützen und haben Erfahrung in fließenden und stehenden Gewässern. Wer zugefrorene Seen betritt, ist immer einem erhöhten Risiko ausgesetzt; betreten Sie daher keine unbeaufsichtigten und nicht-freigegebene Seen in unserer Region - es besteht Lebensgefahr!“

Kurz nach der Mittagspause um 12.30 Uhr wurde die Ortsgruppe dann noch von der Integrierten Leitstelle Traunstein zur medizinischen Erstversorgung bei einer Wiederbelebung im Ortsgebiet von Laufen gerufen. Die ausgebildeten Sanitäter versorgten den 69-jährigen Mann, der dann an Notarzt und Rettungswagen übergeben und ins Klinikum Traunstein eigeliefert wurde.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser