Knall auf B20: Schuss auf fahrendes Auto?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Laufen - Das kommt nicht jeden Tag vor: Ein 57-Jähriger erstattete Anzeige, weil auf der B20 angeblich auf sein Auto geschossen wurde. Der laute Knall kam jedoch nicht aus einer Waffe:

Am Samstag gegen 10.30 Uhr kam ein 57-jähriger Mann aus Tittmoning zur Polizei Laufen und erstattete eine Anzeige, da nach seinen Angaben auf sein Auto geschossen wurde. Der Tittmoninger war gegen 6.40 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße 20 von Laufen in Richtung Freilassing unterwegs. Auf Höhe von Triebenbach hörte er plötzlich einen Knall und sah, dass der rechte Außenspiegel beschädigt war.

Da er niemanden neben der Fahrbahn laufen sah und dicht hinter ihm ein Auto fuhr, glaubte er, dass einer der Fahrzeuginsassen dieses Autos auf sein Fahrzeug geschossen hätte. Gegen 6.40 Uhr ging bei der Einsatzzentrale in Rosenheim die Mitteilung eines besorgten Verkehrsteilnehmers ein, der angab, dass auf der Bundesstraße 20 in Richtung Freilassing eine dunkel gekleidete Person, die anscheinend betrunken ist, unterwegs sei.

Eine Streifenbesatzung konnte kurze Zeit später einen 19-jährigen Saaldorf-Surheimer antreffen, der stark alkoholisiert war. Der junge Mann wurde durch die Streifenbesatzung nach Hause gebracht. Er machte keinerlei Angaben, dass er von einem Auto kurz zuvor angefahren wurde. Nachdem man sich an den jungen Mann erinnerte, wurde dieser kontaktiert. Nun gab der Saaldorf-Surheimer an, dass ihn am Sonntagmorgen vermutlich ein Auto mit dem Außenspiegel an seinem linken Arm touchierte hätte, als er neben der B20 unterwegs war.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Beschädigung am Auto des 57-Jährigen nicht um einen Schuss handelte, sondern von der Berührung mit dem linken Unterarm des Fußgängers herrührte. Der Saaldorf-Surheimer hatte großes Glück. Er erlitt lediglich eine leichte Schürfwunde am linken Unterarm, die nach seinen Angaben nicht einmal einer ärztlichen Untersuchung bedarf.

Am Autoentstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Möglicherweise fuhr direkt hinter dem Fahrzeug des 57-jährigen ein anderes bislang unbekanntes Auto, dessen Insassen den Unfallhergang gesehen haben. Der oder die Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Laufen unter 08682/8988-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser