"Löwenpower": Sechzger spenden für Sozialfonds

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Martin Niederstraßer vom Laufener Sechzger-Fanclub, Sabine Klinger (Stadt Laufen) und ARGE-Regionsvorstand Christian Schmidbauer

Laufen - "Auch in unserer Heimat gibt es genug Menschen, die unserer Unterstützung bedürfen" - mit diesem Antrieb versteigerte der 1860-Fanclub "Löwenpower" Fanartikel und spendete den Betrag.

Im Mai 2014 fand in Laufen die Regionsversammlung der ARGE Region 6 (Arbeitsgemeinschaft aller Fanclubs des TSV München von 1860 e.V. in Südostbayern, Tirol, Salzburg und Oberösterreich) statt. Dort waren der Sportliche Geschäftsführer Gerhard Poschner als auch der Investorenvertreter Noor Basha zu Gast. Die beiden Ehrengäste stellten dem heimatlichen Fanclub und der ARGE-Regionsvorstandschaft um Christian Schmidbauer Fanartikel zur Verfügung, die versteigert werden konnten. Diese Versteigerung führte man im gesamten Jahr 2014 durch.

Bei der Versteigerung kamen 350 EUR zusammen. Diesen Betrag überließen die Sechzger dem Sozialfonds der Stadt Laufen. Frau Sabine Klinger vom Sozialamt der Stadt Laufen nahm in der vergangenen Woche den Spendenscheck entgegen und zeigte sich erfreut, dass ein Fußballfanclub den sozialen Zweck unterstützt.

 Fanclubpräsident Martin Niederstraßer als auch der Regionsvorsitzende der ARGE Region 6, Christian Schmidbauer, überbrachten den Betrag inklusive Spendenscheck und zeigten damit, dass es auch soziale Zwecke in unserer Region gibt, welche es Wert sind unterstützt zu werden. „Es sollte bei karitativen Zwecken nicht immer ausschließlich um die Unterstützung von ortsfremden Projekten gehen. Auch in unserer Heimatregion gibt es genug Menschen, die unserer Unterstützung bedürfen,“ so der Regionsvorstand Christian Schmidbauer.

Pressemitteilung Löwenpower Laufen

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser