Prozess am Amtsgericht Laufen

Mit Hepatitis C Ohr abgebissen - Bad Reichenhaller verurteilt

  • schließen

Bad Reichenhall/Laufen - Ein Bad Reichenhaller musste sich am Montag vor dem Laufener Amtsgericht wegen vorsätzlicher und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Das Amtsgericht Laufen verurteilte einen Mann aus Bad Reichenhall zu drei Jahren und drei Monaten Haft und ordnete zudem die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hatte ihn wegen vorsätzlicher und gefährlicher Körperverletzung angeklagt.

Schläge und Bisse

Laut Anklageschrift soll der Mann im Mai 2017 in Bad Reichenhall nach einer verbalen Auseinandersetzung auf einen Mann mit den Fäusten eingeschlagen und diesen in die Backe gebissen haben. Der Beschuldigte wusste, dass er an Hepatitis C leidet, infizierte das Opfer jedoch nicht.

Gut einen Monat später kam es in einem Bad Reichenhaller Wirtshaus erneut zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einem anderen Mann. Als dieser sich entfernen wollte schlug der Angeklagte ihm mit voller Wucht einen Bierkrug auf den Kopf und brach ihm das Handgelenk. Danach biss er dem Opfer einen Teil seines Ohres ab, auch hier wieder wissentlich, dass er an Hepatitis C leidet. Es kam auch in diesem Fall zu keiner Infektion.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT