Amtsgericht: Stalker muss hinter Gitter

Laufen - Geldstrafen und Bußen halfen nichts: Vier Jahre hat er sein Opfer weiter verfolgt. Das Amtsgericht schiebt dem Ainringer aber nun im wahrsten Sinne einen Riegel vor.

Bei einem Stalker aus Ainring ist jetzt das Maß voll: das Amtsgericht Laufen hat den Mann zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt.

Lesen Sie auch:

Stalking-Prozess am Amtsgericht

Der Mann stellt schon seit vier Jahren einer Frau nach. Er terrorisiert sie laut Staatsanwaltschaft u.a. daheim oder an der Arbeitsstätte. Die Frau leidet deshalb inzwischen an Angstzuständen und einer Depression.

Bereits mehrfach erhielt der Mann wegen Nachstellens Geldstrafen aufgebrummt. Allerdings half alles nichts. Das Amtsgericht Laufen verhängte jetzt sechs Monate Haft. Dieses Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser