Fußgänger angefahren und geflüchtet

Tengling - Ein 17-jähriger Rollerfahrer fuhr einen 25-Jährigen über den Haufen und flüchtete anschließend. Die Polizei konnte schnell klären, warum:

Am Samstag, 2. August, fuhr ein 17-jähriger Azubi aus Tengling  in den frühen Morgenstunden einen Fußgänger an, kam selbst zu Sturz, flüchtete anschließend mit seinem Kleinkraftroller weiter in Richtung Tengling und konnte kurze Zeit später zuhause angetroffen werden.

Das ganze Geschehen ereignete sich auf dem Nachhauseweg vom Strandbad in Tengling in Richtung Ortsmitte. Der 17-jährige Rollerfahrer hatte vermutlich die Gruppe von Fußgängern übersehen und touchierte beim Vorbeifahren einen 25-jährigen Zimmerer aus Wonneberg. Beide kamen durch den Zusammenstoß zu Sturz, der Rollerfahrer konnte sich schnell wieder aufrappeln und mit seinem Roller flüchten. Nur zu dumm, dass sich die anderen Fußgänger das Kennzeichen des flüchtigen Rollerfahrers merken und so den entscheidenden Hinweis für die Polizei liefern konnten.

Der Fahrer konnte kurze Zeit später zuhause angetroffen werden und es stellte sich schnell heraus, warum der junge Mann geflüchtet war: Bei ihm wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt, der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille.

Den jungen Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung im Straßenverkehr und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Der Fußgänger musste mit Verdacht auf eine Wadenbeinfraktur ins Krankenhaus gebracht werden. Der Rollerfahrer selbst erlitt diverse Prellungen und Schürfwunden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser