Semmeln verbrennen - Vier Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen – Vier Menschen haben am Ostersonntag in einer Bäckerei in Laufen wegen verbrannter Semmeln leichte Rauchgasvergiftungen erlitten.

Der Besitzer und drei weitere Leute konnten sich selbst aus E-Mail Internet dem stark verrauchten Gebäude auf eine Dachterrasse retten und wurden vom Roten Kreuz vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr durchsuchte und belüftete das Gebäude und entsorgte die Brandreste.

Die Leitstelle Traunstein alarmierte kurz nach 7.30 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Laufen und Oberndorf sowie das Rote Kreuz mit dem Fridolfinger Rettungswagen, dem Laufener Krankenwagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war die Backstube bereits stark verraucht; Personen waren nach Augenzeugenberichten keine mehr im Haus, da die Bäckerei nicht geöffnet hatte. Trotzdem durchsuchten Atemschutztrupps der Feuerwehr die Räume und die darüber liegenden Wohnungen nach eventuell Betroffenen.

Der Rauch war offenbar aus einem Backofen aufgetreten, in dem mehrere Semmeln zum Trocknen gelagert waren. Aus bisher nicht näher bekannten Gründen erhitzte der Ofen die Semmeln so stark, dass sie verbrannten und durch den Qualm die ganze Backstube verraucht wurde. Der Besitzer hatte den Geruch wahrgenommen und selbst noch versucht, den Brand zu löschen, setzte dann aber einen Notruf ab und rettete sich und drei weitere Menschen auf die Dachterrasse. Über das Nachbarhaus gelangten sie sicher ins Freie. Das Rote Kreuz brachte alle vier zur weiteren Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaus Oberndorf. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen vor Ort, belüftete das Gebäude, entsorgte die Brandreste und konnte nach rund einer Stunde wieder einrücken. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Oberndorf hielt sich auf Bereitschaft, wurde aber nicht mehr benötigt. Beamte der Polizeiinspektion Laufen waren zur Brandermittlung im Einsatz.

Pressemitteilung BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser