Hitlergruß mit Folgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Ein Thüringer muss sich vor Gericht verantworten, weil er beim Herbstfest in Bad Reichenhall einen Polizisten verletzt und den Hitlergruß gezeigt haben soll.

Wegen gleich mehrerer Delikte, darunter Körperverletzung, Beleidigung und die Verwendung rechtsgerichteter Kennzeichen, muss sich am Mittwoch ein Mann aus Meiningen vor dem Amtsgericht Laufen verantworten.

Der Mann soll sich im vergangenen Jahr auf dem Herbstfest in Bad Reichenhall mit einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes angelegt haben. Dabei kam es laut Anklage zu einer körperlichen Auseinandersetzung und er beleidigte sein Opfer. Als er aus dem Zelt gebracht wurde, soll er eine eindeutig rechtsgerichtete Geste gemacht haben. Die Polizei berichtete im August von einem Hitlergruß. Den hinzugeholten Chef des Sicherheitsdienstes beleidigte er, laut Anklage, ebenfalls.

Die gerufene Polizei wollte den Mann festnehmen. Dieser soll sich aber vehement gewehrt haben. Dabei verletzte sich einer der Polizisten leicht. Außerdem soll er auch sie beleidigt haben. Deswegen muss er sich heute vor Gericht verantworten.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser