Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Damit niemand stehen muss

Meridian: Mit mehr Zugteilen zum Salzburger Christkindlmarkt

Landkreis/Salzburg - Wegen des zu erwartenden hohen Fahrgastaufkommens, verstärkt der Meridian auch an diesem Wochenende seine Züge von und nach Salzburg

Auch am dritten Adventswochenende setzt der Meridian wieder zusätzliche Triebfahrzeuge ein. Als sogenannte Mehrfachtraktionen bieten die planmäßig verkehrenden Züge damit deutlich mehr Sitzplätze. 

„Das Wetter verspricht an diesem Wochenende wieder schön zu werden. Deshalb werden wir am Samstag und Sonntag die Züge verstärken“, so Fabian Amini, Technischer Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. 

„Wie bereits vor einer Woche werden wir alle verfügbaren Fahrzeuge im Einsatz haben und die besonders bevorzugten Verbindungen auf der Strecke München – Salzburg um bis zu 800 Sitzplätze erweitern.“ 

„Letztes Wochenende hat sich gezeigt, dass der Zugverkehr auch bei einem hohen Fahrgastaufkommen von und nach Salzburg reibungslos funktioniert“, freut sich Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH, die den Meridian betreibt. 

Passkontrollen ohne 

„Die Passkontrollen beim Einstieg in Salzburg haben keine Einschränkungen zur Folge. Unsere Fahrgäste können bequem und schnell mit uns von und nach Österreich reisen.“

Pressemitteilung Bayerische Oberlandbahn GmbH

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare