Endete Disco-Besuch mit Missbrauch?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach einem Disco-Besuch sollen diese drei Männer eine 17-Jährige sexuell missbraucht haben.
  • schließen

Traunstein - Nach einem Disco-Besuch in Freilassing sollen diese drei Männer eine 17-Jährige stundenlang missbraucht haben. Mit ihren Handys machten sie sogar Video-Aufnahmen davon.

Ein 22-jähriger Ex-Barkeeper soll, zusammen mit seinen 32 und 25 Jahre alten Freunden, ein junges Mädchen nach einem Disco-Besuch in Freilassing über Stunden hinweg sexuell missbraucht haben. Laut der Anklageschrift lernte er die damals 17-Jährige im Dezember 2012 in einer Discothek kennen und nahm sie anschließend mit in seine Wohnung. Ihrer Aussage bei der Polizei zufolge, habe sie angenommen, dass dort eine Aftershow-Party stattfinde. Dem war aber nicht so. Stattdessen kamen zwei Freunde des Angeklagten - ein 25-jähriger Zeitsoldat, der wegen den aktuellen Vorwürfen vom Dienst suspendiert ist, und ein 32-jähriger deutsch-kasachischer Arbeiter - in die Wohnung nach.

Anschließend rauchten die vier gemeinsam einen Joint. Aufgrund ihres vorangegangenen Alkohol-Konsums habe die 17-Jährige dann das Bewusstsein verloren. Die drei Angeklagten sollen ihren Zustand bewusst ausgenutzt haben, um sie sexuell zu missbrauchen. Währenddessen sollen sie sogar die Tat mit ihren Handys gefilmt haben.

In seiner Aussage meinte ein 52-jähriger Polizeibeamte, der maßgeblich an den Ermittlungen beteiligt war, dass man versucht habe, der 17-Jährigen die Aufnahmen bei ihrer Vernehmung vorzuspielen. "Nach den ersten Sequenzen, ist sie aber total zusammengebrochen." Da sie völlig aufgelöst gewesen sei, habe man ihr die Aufnahmen nicht weiter zumuten wollen.

Der Sachverständige Dr. Thomas Schwarz präsentierte anschließend am Vormittag seine psychiatrischen Gutachten. Sowohl den 22-jährigen Ex-Barkeeper, wie auch den 25-jährigen Zeitsoldaten hält er für voll schuldfähig. Beide seien an die Wirkung von Alkohol und Cannabis in Kombination gewöhnt gewesen und seien daher in ihrer Einsichtsfähigkeit - also der Fähigkeit zu erkennen, dass eine Handlung nicht rechtens ist - nicht eingeschränkt gewesen.

Bilder aus dem Gerichtssaal

Missbrauchs-Prozess in Traunstein

Am Nachmittag folgen noch Aussagen von einigen Verwandten des mutmaßlichen Opfers. Die Plädoyers werden für Mittwochnachmittag erwartet. Ein Urteil wird voraussichtlich frühestens am Freitag fallen.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser