Digitalfunk

Wie funktionieren die neuen Funkgeräte?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die THWler bekamen eine Einführung in die neuen Digitalfunkgeräte.

Mitterfelden - Die Umstellung auf den Digitalfunk ist schon lange beschlossene Sache. Doch auch die THWler müssen erst einmal lernen, wie die neuen Funkgeräten funktionieren.

Im Rahmen einer Ausbildungsveranstaltung beim Technischen Hilfswerk Berchtesgadener Land, fand die erste Einweisung in die neuen Digitalhandfunkgeräte statt. Die Geräte wurden zentral durch das Bundesministerium des Inneren für die Bundesanstalt THW beschafft und auf dem Dienstweg verteilt. Der Bedarf an Geräten wurde anhand der vorhandenen Einheiten und Funktionen festgelegt und so kann der Ortsverband Berchtesgadener Land nun 14 neue tragbare Digitalhandfunkgeräte des Typs „Motorola MTP 850 FuG“ sein eigen nennen.

Nach einer theoretischen Einführung in den Digitalfunk wurden die Geräte intensiv in der Praxis erprobt. Schnell konnten sich die THWler mit den neuen Geräten vertraut machen und deren Eigenschaften kennen lernen. Gegenüber dem bisherigen analogen Funksystem der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) soll der Digitalfunk viele Vorteile aufweisen. Neben der besseren Sprachverständigung ist eine flexible Zusammenschaltung von Organisationsgruppen möglich. Auch Textnachrichten und Einzelgespräche können durchgeführt werden. Da der Digitalfunk-Netzausbau in Südostbayern noch nicht sehr weit fortgeschritten ist, können diese Geräte im hiesigen Landkreis vorerst nur im „direct mode (DMO) verwendet werden, was mit dem Sprechfunkverkehr über 2m-Analogfunk vergleichbar ist.

Bis zur endgültigen Abschaltung des Analogfunks wird das THW auch weiterhin zusätzlich die „alte“ Technik nutzen. So bleibt trotz Auslieferung der digitalen Geräte die analogen 2m bzw. 4m Funkgeräte in den Fahrzeugen und Einheiten erhalten.

schl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser