Innenminister ehrt Elisabeth Biedermann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
„Courage bringt Sicherheit“ - unter diesem Slogan fand durch das Bayerische Staatsministerium des Innern im Odeon in München eine Feierstunde statt. Zu den insgesamt 32 Geehrten aus ganz Bayern gehörte Elisabeth Biedermann aus Mitterfelden. Ihr wurden für ihren couragierten Einsatz nach einem Autoeinbruch, der zur Ermittlung des Täters führte, eine Medaille, Anstecknadel und Blumen überreicht. Im Bild von links: Peter Mauthofer, Vizepräsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Ainrings 1. Bürgermeister Hans Eschlberger, die geehrte Elisabeth Biedermann und Joachim Herrmann, Staatsminister des Innern.

Mitterfelden - Elisabeth Biedermann aus Mitterfelden wurde von Innenminister Joachim Herrmann die Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit - „Courage bringt Sicherheit“ – verliehen.

Innenminister Joachim Herrmann hat an 32 Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Bayern, unter ihnen Elisabeth Biedermann aus Mitterfelden, im Rahmen einer Feierstunde im Odeon München die Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit - „Courage bringt Sicherheit“ – verliehen.

Mit der Medaille wurden diejenigen Personen ausgezeichnet, die in besonderer Weise Zivilcourage und Hilfsbereitschaft für Menschen in Not gezeigt haben oder die einen wichtigen Beitrag – wie beispielhaft Elisabeth Biedermann – einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung einer Straftat geleistet haben. Dieser vorbildliche Einsatz für Mitmenschen und das Gemeinwohl verdient großen Dank und Anerkennung. Die Verleihung findet seit 1993 ein Mal jährlich im Innenministerium statt. Dabei wurde auch an Dominik Brunner erinnert, der am 12. September 2009 seinen selbstlosen Einsatz für Schwächere mit dem Leben bezahlen musste.

Elisabeth Biedermann beobachtete am 18. August des Vorjahres wie eine männliche Person die Seitenscheibe eines Pkw einschlug. Sie lief vom TuS-Vereinsheim sofort auf den Täter zu, der gerade eine Sporttasche aus dem Fahrzeug entnommen hatte und konnte dabei den Täter kurzfristig festhalten. Ihm gelang es jedoch, sich zu entwinden und zu flüchten. Obwohl weitere Personen in der Nähe waren, kam niemand der mutigen 67-Jährigen zu Hilfe,. Während des Gerangels mit Elisabeth Biedermann hatte der Täter jedoch sein Handy verloren, wodurch es der Polizei schließlich gelang, seine Identität festzustellen.

schl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser