Jetzt sind wieder die Kamele los

+

Mitterfelden - Der Zirkus "Boldini" macht für drei Wochen Station. Seine Kamele hatten zuletzt im Raum Rosenheim für eine Menge Wirbel gesorgt:

Lesen Sie auch:

Der Zirkus „Boldini“, ein Familienunternehmen mit zehn Personen, hat in Mitterfelden an der Salzstraße, Nähe Kreisverkehr Schmidinger Weiher, Zelte mit dem dazugehörigen Wohnwagenfuhrpark und Tiergehege für die nächsten drei Wochen aufgeschlagen. Die Vorstellungen werden in der kommenden Woche beginnen und zwar am Freitag/Samstag, 2./3. November um jeweils 16 Uhr und Sonntag 4. November um 11 Uhr.

Eine Woche darauf sind ebenfalls Vorstellungen. Diese beinhalten Akrobatik, Clownerie, Dressuren von Tieren mit eigener Tierschau. Darin befinden sich Kamele, Lamas, Zwergziegen, Ponys, Pferde. Das Rundzelt hat ein Fassungsvermögen für 500 Besucher. Bereits im Vorjahr gastierte das Zirkusunternehmen in der Gemeinde Ainring. Beiderseits bestätigt man gute Erfahrungen gemacht zu haben. Trotz betonter Zurückhaltung der Zirkusleute nimmt man natürlich gerne Futterspenden und Streu für die Tiere entgegen.

Zuletzt gastierte „Boldini“ im Rosenheimer Bereich, wo erstmals die vier Kamele namens Katja, Tamara, Natascha und Olga zwar vermeintlich gut durch einen Elektrozaun gesichert, dennoch in den Nachtstunden ausgebüxt sind, ohne dass zum Glück Personen und die Tiere zu Schaden kamen.

Die Kamele waren kurzzeitig ausgebrochen:

Diese Kamele machten das Inntal unsicher

In Mitterfelden besteht diese „Ausbruchsgefahr“ durch zusätzliche Sicherungsmaßnahmen nicht, wie Zirkusdirektor Philipp Frank (im „Schmuse“-Bild mit Kamel Katja) erklärte, der zudem hinzufügte, dass die Vorjahresbesucher in großen Teilen nicht wieder das gleiche Programm geboten wird.

Mitterfelden ist die vorletzte Station in diesem Jahr. Weiter geht`s Mitte November nach Traunstein und dann endgültig ins Winterlager nach Trostberg bis Ende März.

schl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser