Neue Schule für das BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
An der Hauptschule Freilassing wird es ab kommenden Schuljahr auch eine Wirtschaftsschule geben.

Freilassing - In Freilassing wird im kommenden Schuljahr eine Wirtschaftsschule in Betrieb genommen. Der Landkreis ist seit Dienstag Sachaufwandsträger.

Am Donnerstag hat das Schulamt Berchtesgadener Land die Zusage der Regierung von Oberbayern erhalten, eine Wirtschaftsschule in Freilassing betreiben zu können. Demnach wird bereits im kommenden Schuljahr an der Hauptschule Freilassing der dreiklassige Schulversuch beginnen. Er dauert bis zum Schuljahr 2012/13. Unterrichtet werden die Schüler von Hauptschul- und Berufsschullehrern. Vorerst sind die Klassen acht bis zehn vorgesehen. Am Ende steht der mittlere Schulabschluss, der immer gefragter wird.

"Die Schullandschaft in Bayern ist immer mehr im Umbruch. Wir müssen jede Chance wahrnehmen um unser Bildungsangebot gegenüber dem gewaltigen Konkurrenten Salzburg aufzuwerten", sagte SPD-Kreisrat Hans Metzenleitner. Außerdem profitiere das Image der Hauptschule auch davon, ergänzte CSU-Kreisrat Ludwig Nutz. Wolfgang Heitmeier von der FWG machte auch noch auf die Möglichkeit für den heimischen Arbeitsmarkt aufmerksam: "Die Schüler, die uns nicht nach Salzburg abwandern, bleiben uns in der Wirtschaft auch erhalten."

Mit diesen Aussagen brachten die Kreisräte die Arrgumente für eine Wirtschaftsschule im Landkreis Berchtesgadener Land auf den Tisch. Auch der Standort Freilassing wurde vom Gremium begrüßt. Die Raumausstattung, das nötige Material und das Büchergeld werden also künftig vom Landkreis übernommen. Im Haushalt sind dafür insgesamt 18.000 Euro vorgesehen.

red-bgl24/cz

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser