Rohe Zerstörungswut in Oberteisendorf

Teisendorf - Zuerst wollten drei junge Randalierer mit einem Mountainbike ein Fenster beim Feuerwehrhaus einschlagen, dann wurde ein ehemaliges Gasthaus ihr Angriffsziel.

Rohe Zerstörungswut legten am Sonntag, 21. Oktober, zwischen 6 und 6:45 Uhr drei junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahre in Oberteisendorf an den Tag. Erstes Ziel der Randalierer war das Feuerwehrhaus in Oberteisendorf. Ein dort abgestelltes Mountainbike schlug ein Täter gegen zwei Erdgeschossfenster des dortigen Schulungsraumes.

Durch den Lärm wurde ein Nachbar hellhörig, der die Täter quasi auf frischer Tat beobachten konnte. Als das Trio den Zeugen bemerkten, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten Richtung Ortszentrum. Wohl verärgert darüber, äußerte einer der drei Unbekannten auf der Flucht, dass man sich ein anderes Objekt suchen werde.

Nur wenige Minuten später hatten sie dieses scheinbar gefunden. Der Zeuge hörte Glasklirren aus der Traunsteiner Straße. Beim Festsaal des ehemaligen Gasthauses „Gleiwirt“ wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen, wie der Besitzer am Sonntagvormittag feststellen musste.

Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 900 Euro. Bekleidet waren die drei mit Jeans und dunklen Kapuzen-Sweatshirts. Ein Täter wurde als athletisch und etwa 185 cm groß beschrieben.

Hinweise über möglich weitere Beobachtungen zum Tätertrio nimmt die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654 / 46180 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser