Eröffnung im Herbst 2022 geplant

Spatenstich für den Neubau des Kreisaltenheims in Palling

+
Beim Spatenstich zum Neubau des Kreisaltenheims Palling (von links nach rechts): Frau Graf (Obel Architekten), Herr Mayr (Geschäftsführer Kreisaltenheime Traunstein), Herr Pompei (Obel Architekten), Frau Walter (Heimleitung Kreisaltenheim Palling), Herr Wabnitz (SPPM Projektsteuerer), Herr Aiblinger (Architekt Aiblinger), Herr Landrat Walch, Herr Erster Bürgermeister Ostermeier

Palling - Mit dem obligatorischen Spatenstich haben Landrat Siegfried Walch, Kreisaltenheime-Geschäftsführer Markus Mayr und Pallings Bürgermeister Franz Ostermaier den Startschuss für den Neubau des Kreisaltenheims in Palling gegeben. An dem Standort in der Seestraße sollen unter anderem 90 Langzeitpflegeplätze und ein Begegnungszentrum entstehen. Darüber hinaus wird eingestreute Kurzzeitpflege angeboten. Weitere sieben Tagespflegeplätze runden das Gesamtangebot ab.

Die Meldung im Wortlaut:


"Es ist ein wertvolles Gut, in einer Region zu leben, in der Kreisaltenheime in kommunaler Hand sind. Unsere älteren Menschen brauchen eine qualitativ hochwertige und gleichzeitig bezahlbare Möglichkeit, um auch im Alter in ihrer Heimat bleiben zu können. Dieser Neubau zeigt, dass wir mit unseren Seniorenheimen in die Zukunft denken", erklärte Landrat Siegfried Walch beim Spatenstich. Seinen Dank richtete er an die gesamte Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung bei dem Projekt. 

Auch Pallings Erster Bürgermeister Franz Ostermaier freut sich, dass das Kreisaltenheim in der Gemeinde wieder einen Platz gefunden hat. Ausdrücklich dankte er seinem Vorgänger Josef Jahner: "Ihm ist es gelungen, dieses Grundstück zu erwerben. Uns ist es sehr wichtig, das Kreisaltenheim weiterhin in Palling zu behalten. In dieser hervorragenden Lage und mit dem geplanten Begegnungszentrum kann die Verbindung mit der Gemeinde weiter wachsen." Das Kreisaltenheim Palling hat einen großen Kreis ehrenamtlicher Unterstützer, sowie einen aktiven Freundes- und Förderverein mit ca. 25 Mitgliedern. 


So soll das Kreisaltenheim nach einer Bauzeit von rund zwei Jahren aussehen.

Markus Mayr, Geschäftsführer der Kreisaltenheime Traunstein, erläuterte die Planungen: "Das neue Kreisaltenheim Palling soll demenzsensibel und in einem ‚design for all‘ – also für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen – entstehen." Mayr zufolge liegt das kalkulierte Bauvolumen bei ca. 17,8 Millionen Euro. 

Die Eröffnung des neuen Kreisaltenheims ist nach einer Bauzeit von rund zwei Jahren im Herbst 2022 geplant. Im bisherigen Kreisaltenheim an der Feichtener Straße sollen dann als Teil der Wohnraumoffensive des Landkreises Wohnungen entstehen. Es war ursprünglich ein Gemeindekrankenhaus und wurde 1979 vom Landkreis Traunstein übernommen.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Kommentare