Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feste feiert man wie sie fallen

135-jährigen Gründungsfest der FFW Petting

Schirmherrschaft.
+
Schirmherrschaft.

Feste feiert man wie sie fallen - dies hat sich auch die Freiwillige Feuerwehr Petting gedacht und steckt nun in den finalen Vorbereitungen zum 135-jährigen Gründungsfest der FFW Petting, welches vom 13. Juni bis zum 19. Juni stattfindet. Doch die beste Festvorbereitung bringt fast nichts, wenn eine tragende Komponente fehlt. Hier reden wir von einem Schirmherrn, welcher als „Schutzpatron“ über der Festwoche steht. Aus diesem Anlass - wie es „Sitt und Brauch“ ist - besuchte eine Abordnung des Festausschusses der FFW Petting den 1. Bürgermeister der Gemeinde Petting Karl Lanzinger.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Petting - Nach dem herzlichen Empfang des Bürgermeisters und seiner Frau Heidi bedankte sich Festleiter Alex Friedl für den kurzfristig angesetzten Abendtermin und erläuterte auch gleich den Grund, warum eine Abordnung der FFW Petting den Bürgermeister besuche. Für so ein derartiges großes Gründungsfest sei man noch auf der Suche nach einem Schirmherrn, so Alex Friedl, und deshalb sei die Wahl auf den 1. Bürgermeister aus Petting gefallen und möchte ganz offiziell fragen, ob dieser die Schirmherrschaft übernehmen möchte. Während des Schirrmherrnbitten übergab der Pettinger Festleiter ein wichtiges Handwerkszeug dem designierten Schirmherrn, nämlich einen Regenschirm mit dem Logo der Festwoche. Mit den Worten, dass dieser Regenschirm niemals entfaltet werden muss und maximal als Sonnenschirm dienen soll, möchte die FFW Petting - dich Karl - darum bitten, die Schirmherrschaft fürs Gründungsfest zu übernehmen.

1. Bürgermeister Lanzinger bejahte diese Frage mit großer Freude und dass es ihm eine Ehre ist, als Schirmherr an der Seite der FFW Petting zu stehen. „Ich wünsche der FFW Petting eine sonnige und reibungslose Festwoche und man freut sich auf das anstehende Großereignis“, so Lanzinger. Bei einer anschließenden Brotzeit und hopfenhaltigen Kaltgetränken konnte man den Abend noch ausklingen lassen und über das anstehende Feuerwehrfest reden und diskutieren. Die Freiwillige Feuerwehr Petting bedankt sich recht herzlich bei Bürgermeister Karl Lanzinger für die Übernahme der Schirmherrschaft und freut sich auf eine große Festwoche mit der gesamten Bevölkerung aus Nah und Fern.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Petting