Am 13. August bei Petting

Vermisstensuche im Schönramer Filz nimmt glückliches Ende

Vermisstensuche
+
Vermisstensuche in der Schönramer Filze am 13. August

Petting - Am Donnerstag ist ein alter Mann, der aufgrund seiner Erkrankung hilflos war, seit dem frühen Nachmittag vermisst gewesen.

Update, 14. August, 15.30 Uhr - Pressemeldung Polizei Laufen


Am Donnerstag den 13. August gegen 14.00 Uhr ging ein 76-jähriger aus St. Georgen in Österreich mit seiner Ehefrau im Schönramer Filz zum Heidelbeeren pflücken. Bei der Suche trennten sich er und seine Frau. Kurze Zeit später verlief er sich. Aufgrund einer Erkrankung wurde er mit einem massiven Aufgebot an Einsatzkräften ab 16.00 Uhr gesucht. Kurz vor 19 Uhr konnte er orientierungslos aber glücklicherweise unverletzt aufgefunden werden.

Bei der Absuche kamen neben vier Polizeistreifen samt Hundeführer, einem Polizeihubschrauber, den freiwilligen Feuerwehren aus Petting, Weildorf, Teisendorf, Leobendorf und Laufen (zusammen 80 Einsatzkräfte), einem Einsatzleiter für Wasserrettung sowie 15 Suchhunden mit deren 42 Einsatzkräften vom BRK Traunstein, Miesbach, Mühldorf und den Johannitern aus Wasserburg zum Einsatz.


Pressemeldung Polizei Laufen

Erstmeldung

Am späten Nachmittag wurde darauf eine großangelegte Suchaktion gestartet, bei der die Feuerwehren Petting, Weildorf, Teisendorf und Laufen, so wie mehrere Beamte der Polizei und ein Polizeihubschrauber im Einsatz waren.

+++Hier gehts zu den Bildern der Suche+++

Nach ersten Informationen wurde der Mann am frühen Abend im Bereich von Schönram wohl aufgefunden.

FDL/Lamminger

Kommentare