An der St2104 nahe Petting

Jagdwilderei? Zerlegtes Rehbock-Kitz in Waldstück gefunden

Petting - In der Nähe der St2104 wurde auf einem Parkplatz ein abgetrennter Reh-Kopf sowie ein abgezogenes Fell gefunden. Die Polizei geht aktuell von Jagdwilderei aus.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Montag, den 21. Dezember, erhielt die Polizeiinspektion Laufen die Mitteilung, dass in Petting auf einem Parkplatz neben der Staatsstraße 2104 Höhe Musbach Teile eines Toten Rehbock-Kitzes im angrenzenden Waldstück aufgefunden wurden.

Der verständigte Jäger begutachtete das abgezogene Fell und den abgetrennten Kopf. Er hatte dabei festgestellt, dass das Reh fachgerecht zerlegt und verwertet wurde. Jedoch wussten weder er noch die angrenzenden Jagdpächter von dem Tier, sodass zum jetzigen Zeitpunkt von einer Jagdwilderei durch eine bislang unbekannte Person ausgegangen werden muss. Die Polizeiinspektion Laufen bittet daher um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08682/8988-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare