Petting: das wollen die Bürger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Entscheidung ist gefallen. Die Pettinger Bürger wollen die neue Grundschule an die alte anbauen.

Petting - Die Entscheidung ist gefallen. In einem Bürgerentscheid haben die Pettinger entschieden, wo die neue Grundschule entstehen soll.

Lesen Sie auch:

Petting: neue Schule, aber wo?

Die Diskussion, wo in Petting der Grundschulneubau entstehen soll, ist vorbei. Mit 702 Stimmen, also 54 Prozent, haben sich die Bürger für eine neue Grundschule an der bestehenden Turnhalle ausgesprochen. Mit 'Nein' stimmten 592 Bürger, also 46 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 71 Prozent.

Für Bürgermeister Karl Lanzinger ist somit der Gemeinderatsbeschluss vom Sommer hinfällig. "Das einzige was jetzt feststeht, ist dass die Schule an die bestehende Turnhalle angebaut werden sollen", sagte er gegenüber Chiemgau24. "Alles weitere muss jetzt der Gemeinderat erarbeiten." Vor allem die Frage, was jetzt mit der bestehenden Turnhalle passiere, sei offen. "Irgendwas wird man machen müssen, aber wie viel, das liegt in der Hand des Gemeinderats."

Das bestätigte auch Ludwig Sigriner von der Bürgerinitiative. "Ich bin sehr positiv überrascht. Das Ergebnis war knapp, das hätte ich so vielleicht nicht erwartet, aber die Mehrheit der Pettinger Bürger hat entschieden, das freut mich sehr. Jetzt müssen die bisherigen Entwürfe überarbeitet werden. Der Gemeinderat ist am Zug."

cz

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser