Pflege- und Therapiezentrum spendet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Scheckübergabe in der Verkaufsausstellung des Gelben Hauses: Leiter Blaues Haus Albert Zell, Geschäftsführer Michael Leipold, stv. Leitung Blaues Haus Jutta Pöppelbaum, Bürgermeister Konrad Schupfner.

Tittmoning - Das Pflege- und Therapiezentrum spendet Erlöse aus dem vorweihnachtlichen Markt, für den Tittmoninger Sozialfonds

Zum Kathreinmarkt hatte die tagesstrukturierende Werkstätte des Blauen Hauses in der Wasservorstadt bei einem Tag der offenen Tür viel Selbstgemachtes aus Holz und Ton an die Besucher verkauft. Dekorationsartikel für Haus & Garten wechselten den Besitzer und ein Teil des Erlöses unterstützt jetzt den Tittmoninger Sozialfonds. „Das Pflegezentrum ist ein integrierter Bestandteil der Stadt und auch die Therapieeinrichtungen präsentieren sich freundlich und offen.“, bemerkt Bürgermeister Konrad Schupfner. „Dies zeigt sich auch daran, dass die regelmäßigen Märke im sogenannten „Blauen Haus“, genauso gut besucht werden, wie auch die Veranstaltungen des Therapiezentrums.“, so Schupfner weiter.

„Nächstenliebe vorort“, so das Motto des Tittmoniger Pflege- und Therapiezentrums. Jahr für Jahr zeigt das Unternehmen soziales Engagement und unterstützt Kindergärten, Vereinen und bedürftigen Familien. „Man muss nur einen Fuß vor die Haustür setzen, um Menschen zu finden, die Hilfe brauchen.“, stellt Einrichtungsleiter Michael Leipold fest. Aus diesem Grund freut er sich besonders, einen Teil des Erlöses vom Kathreinmarkt für den Tittmoninger Sozialfonds zu spenden.

Pressemitteilung Steffen Waurig

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser