Pflegebedürftige Frau weggesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Sie soll eine pflegebedürftige Frau eingesperrt und deren Mann abgezockt haben: U. a. deshalb steht eine Frau aus Bischofswiesen heute in Laufen vor dem Amtsgericht.

Die Staatsanwaltschaft erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bischofswieserin: Sie soll ab Anfang 2010 eine stationäre Einrichtung zur Betreuung von Pflegekräften angeboten haben. Dabei fehlte es ihr an der nötigen Qualifikation. Zudem war die Einrichtung nicht gemeldet.

Ein älterer Mann fiel auf die Betrügerin herein: er gab seine Frau in die pflegenden Hände der Angeklagten und bezahlte dafür innerhalb eines Jahres mehr als 11.000 Euro. Eine echte Pflege bekam die Frau in der Einrichtung allerdings nicht. Im Gegenteil: Laut Staatsanwaltschaft wurde die pflegebedürftigte Patientin fast ein Jahr lang in ihrem Zimmer regelrecht weggesperrt. Die Tür sei von außen versperrt worden - Fenstergriffe habe das Zimmer nicht gehabt. Die Bischofswieserin steht heute wegen Freiheitsberaubung und Betrugs in Laufen vor dem Amtsrichter.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser